Gemeinderatswahl 2020
Junge Volkspartei: "Es braucht engagierte Junge"

Ein Teil der über 100 Jungkandidaten, welche für die ÖVP im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag bei den Gemeinderatswahlen antreten werden.
2Bilder
  • Ein Teil der über 100 Jungkandidaten, welche für die ÖVP im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag bei den Gemeinderatswahlen antreten werden.
  • Foto: JVP
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Über 100 ÖVP-Jungkandidaten gehen im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag bei der Gemeinderatswahl an den Start.

Über 100 Jungkandidaten der Volkspartei treten bei den Gemeinderatswahlen im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag an; rund ein Drittel von ihnen ist an wählbarer Stelle platziert. "Die Gemeinderatswahlen sind für junge Menschen besonders relevant, denn es geht um ihre unmittelbare Lebensrealität. Es braucht also auch engagierte Jugendliche vor Ort, die sich aktiv in die Gemeindepolitik einbringen. Unser Ziel als Junge ÖVP ist es, mit noch mehr jungen Kommunalpolitikern möglichst flächendeckend in den Gemeinderäten vertreten zu sein", sagt JVP-Bezirksobmann Stefan Hofbauer. In jeder Gemeinde des Bezirks finden sich junge Kandidaten auf den Listen der Volkspartei.

Die JVP in den Gemeinden

Die meisten, 14 Junge, treten in Bruck für die ÖVP an. In Tragöß-St. Katharein sind zehn junge Kandidaten auf der 30 Köpfe umfassenden VP-Liste, davon knapp die Hälfte unter den ersten zehn. In Langenwang kandidieren acht JVPler für den Gemeinderat. In die Wahl gehen auch der 27-jährige Vizebürgermeister Thomas Gaber aus Aflenz sowie Thomas Schabereiter (Stanz) und Andreas Hermann (Krieglach), beide als Spitzenkandidaten der Volkspartei in ihren Gemeinden. Wie Gaber an der zweiten Stelle gereiht sind in Bruck der dortige JVP-Stadtobmann Helmut Sommer, sowie Andreas Fraydenegg in St. Lorenzen und Gerald Griesenhofer in Stanz. Der 18-jährige Schüler Nicolas List geht in Kapfenberg als jüngster ÖVP-Kandidat des Bezirks ins Rennen.

Nachhaltigkeit

In den letzten Jahren wurde von den jungen JVP-Gemeinderäten einiges umgesetzt. So konnten etwa der Mobilitätsscheck für Studierende in beinahe allen Gemeinden des Bezirks umgesetzt, die Jugendpartizipation durch die Einrichtung von Kindergemeinderäten vorangetrieben sowie in den Bereichen Bildung, Digitalisierung und Sport viele lokale Projekte auf Schiene gebracht werden. Nach den Wahlen wollen die VP-Jungkandidaten gestärkt als "Zukunftsbotschafter" in den Gemeinden fungieren und einen besonderen Fokus auf eine nachhaltige Entwicklung legen.

Ein Teil der über 100 Jungkandidaten, welche für die ÖVP im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag bei den Gemeinderatswahlen antreten werden.
Die JVP-Kandidaten Gaber, Hofbauer, Sommer.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen