Langenwanger FPÖ fordert Hundewiese

Gemeinderätin Barbara Gutschelhofer und Fraktionsvorsitzender Philipp Könighofer mit Hündin „Nala“.
  • Gemeinderätin Barbara Gutschelhofer und Fraktionsvorsitzender Philipp Könighofer mit Hündin „Nala“.
  • Foto: FPÖ Langenwang
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Langenwang: "Gerade in einer Wohnsitzgemeinde wie Langenwang sollte es für Hunde eine zweckmäßig angelegte Freilaufzone geben. Wir Freiheitliche werden uns auf Gemeinderatsebene deshalb für eine Hundewiese stark machen", so FPÖ-Fraktionsvorsitzender Philipp Könighofer in einer Aussendung. Die Idee für die Schaffung eines solchen Angebots kam von der FPÖ-Gemeinderätin Barbara Gutschelhofer, die selbst Hundebesitzerin ist. "Es geht darum, eine Fläche zu finden, wo ein Hund wieder Hund sein kann, und die Möglichkeit hat, sich frei zu bewegen", erklärt Gutschelhofer. Die FPÖ erwarte sich von den anderen Fraktionen breite Zustimmung und beantragt in der nächsten Gemeinderatssitzung am 20. Juni die Schaffung einer Hundefreilaufzone. Aufgrund der Tatsache, dass derzeit keine Fläche zur Verfügung stehe, komme es unnötigerweise immer wieder zu Konflikten zwischen Grundeigentümern und Hundebesitzern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen