Eishockey
Julia und Co. knackten Deutschland

Die sympathische Julia Willenshofer, immer ein Lächeln auf den Lippen.
  • Die sympathische Julia Willenshofer, immer ein Lächeln auf den Lippen.
  • Foto: Foto: GEPA
  • hochgeladen von Martin Ropatsch

Eishockey: Fast hätte das österreichische Damennationalteam erstmalig die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Peking geschafft, geworden ist es dann aber immerhin der zweite Platz. Der Auftakt gelang nach Maß, Nachbar Deutschland wurde klar mit 3:0 besiegt. Einer der Stützen des österreichischen Nationalteams ist die 27-jährige Kindbergerin Julia Willenshofer, die das Eishockeyspielen in Kapfenberg erlernt. Das kam nicht von ungefähr, den der Eishockeysport wurde Willenshofer in die Wiege gelegt, immerhin ist niemand geringerer als Ex-Nationalteamspieler Werner Kerth ihr Vater. Im Dameneishockey machte sich die Offensivspielerin bei den Neuberg Highlanders ihren Namen, ehr sie in der Saison 2017/18 nach Wien zu den Vienna Sabres wechselte. 

Stolz nach Sieg
Zum Auftakt der Quali siegte Österreich gegen Deutschland mit 3:0. "Der Sieg gegen Deutschland bereitet mir heute noch Gänsehaut und ich verspüre einfach nur Stolz. Wir haben das ganze Spiel an unsere Stärken als Team geglaubt und haben es der A-Nation gezeigt. Einfach ein unglaubliches Gefühl", sagte Willenshofer.
Das zweite Spiel gegen Dänemark wurde knapp mit 0:1 verloren, ehe es zum Abschluss noch einen Sieg gegen Italien gab. "Die Olympia Qualifikation war für uns eine Achterbahn der Emotionen. Ich bin sehr Stolz auf das gesamte Team, wir haben gezeigt, das wir mit A-Nationen mithalten können und das sich das harte intensive Training der letzten Jahre ausgezahlt hat" , zeigte sich die Kindbergerin stolz. Auch wenn es knapp nach dem Turnier hängende Köpfe gab, inzwischen wird schon wieder in die Zukunft gesehen: "Natürlich ist die Enttäuschung noch einer sehr knappen verpassten sehr groß, wird noch ein paar Tag andauern aber wir müssen nach vorne Blicken und die Erfolge, Erinnerungen und positiven Emotionen zur WM in Frankreich 2022 mitnehmen", sagte Willenshofer zum Abschluss.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen