Kindberg: Das Cowerk als Besuchermagnet

Besuch im Kindberger Cowerk: Michael Schickhofer, Sabine Kaltenbrunner, Ernst Janner und Siegfried Teubenbacher.
  • Besuch im Kindberger Cowerk: Michael Schickhofer, Sabine Kaltenbrunner, Ernst Janner und Siegfried Teubenbacher.
  • Foto: Hackl
  • hochgeladen von Markus Hackl

Sitzt man als sogenannter "Coworker" im Cowerk Kindberg, so fühlt man sich beizeiten wie ein Ausstellungsstück. Bei den "Cowerk"-Managern Siegfried Teubenbacher und Sabine Kaltenbrunner häufen sich die Besuchsanfragen. "Einerseits ist die Nachfrage nach Büroräumen und den Cowork-Kojen ungebrochen hoch, andererseits wollen sich Vertreter von Institutionen und öffentlichen Einrichtungen selbst ein Bild von diesem Vorzeigeprojekt machen", erzählt Siegfried Teubenbacher.
Mittlerweile gilt das "Cowerk" in Kindberg als Musterbeispiel einer gelungenen Revitalisierung eines einst leerstehenden Objektes. Erst Minka-Eigentümer ist auf der Suche nach geeigneten Lagerflächen auf das leerstehende Schrack-Gebäude aufmerksam geworden. Zuerst hieß es noch Gewerbepark, jetzt wurde es auf den pfiffigeren Namen "Cowerk" umbenannt.
Am vergangenen Freitag besuchte auch Michael Schickhofer in seiner neuen Funktion als Prokurist der Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG das Cowerk in Kindberg. "Das ist wahrhaft ein gelungenes Beispiel von Standort- und Regionalentwicklung", so Schickhofer im Gespräch mit Ernst Janner.
Auch die überparteiliche Plattform "Ins Gras beißen", eine Initiative gegen Bodenvernichtung, preist das Cowerk als Musterprojekt für Revitalisierung bestehender Objekte an. Kein Wunder, dass sich die Initiative am 28. Februar im Cowerk erstmals der Öffentlichkeit präsentieren wird.

Autor:

Markus Hackl aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.