07.02.2018, 15:21 Uhr

Der Kunstraum organisiert Sonderschau in Mürzzuschlag

Mürzzuschlag: Fußgängerzone | Anfang der 1990er Jahre hat Hubert Thurnhofer erstmals russische Künstler in das Mürztal eingeladen. So kam Kirill Scheinkman im Sommer 1994 als Artist in Residence nach Mürzzuschlag. Werke von ihm und weiteren Künstlern sind nun in der Fußgängerzone der Stadt ausgestellt und beleben das Stadtbild.

Zu den herausragenden Künstlerinnen der popup-Ausstellung zählt Marina Janulajtite, die im Stadtsaal Mürzzuschlag ein großformatiges Glasbild gestaltet hat. Aus Russland sind weiters Werke von Petr Puschkarjow und Nikolaj Postnikow zu sehen, aus Georgien ein Bild von Tamaz Kipschidze. Die Brücke von der internationalen zur regionalen Kunst baut die Kunsttherapeutin Annelies Thurnhofer mit zwei ihrer neuesten Bilder. Sie ist außerdem im März mit einer Personalausstellung im Langenwanger Siglhof vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.