11.07.2018, 15:04 Uhr

Schwerpunkt E-Bikes: Mit mehr Power ans Ziel

Schneller, leichter, umweltschonender: Das E-Bike liefert Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Fahrrädern oder Autos. (Foto: autofocus67 - Fotolia.com)

Elektrisch durch die Region radeln: Fünf Gründe warum es sich lohnt, auf das E-Bike umzusteigen.

Noch immer werden Elektrofahrräder von so manchen Kritikern belächelt. Denn die praktischen E-Bikes gelten oft als die "Drahtesel für Unsportliche oder Faule" und das zu Unrecht.
Denn auch wenn es scheinbar von alleine geht, der Trainingseffekt geht mit dem E-Bike nicht verloren. Hier fünf gute Gründe, die für den Umstieg aufs E-Bike sprechen.
Durch den Zusatzschub, den Elektrofahrräder liefern, steigt auch der Spaßeffekt beim Treten in die Pedale. Auch die größten Trainingsmuffel bekommen so einen Motivationskick und entdecken wieder Freude an der Bewegung. 

Die grüne Alternative

Das E-Bike liefert die perfekte umweltschonende Alternative zum Auto. Während die Fahrt mit einem klassischen Fahrrad oft zur schweißtreibenden Angelegenheit werden kann, ist das E-Bike eine ideale Lösung für alle, die das Auto gerne einmal stehen lassen und trotzdem rasch, aber nicht komplett verschwitzt zum nächsten Termin erscheinen wollen.  

Schneller am Ziel

Stichwort Schnelligkeit. Auch hier liefert uns das E-Bike einen großen Vorteil: E-Biker benötigen rund 30 Prozent weniger Kraft als "Normalradler", um die gleiche Geschwindigkeit zu erreichen. 

Langsam in Form kommen

Gerade für ältere Menschen, Menschen mit Gesundheitsproblemen oder im Rehabilitationsbereich sind E-Bikes besonders gut geeignet. Denn: Radfahren zählt zu den schonenden Ausdauersportarten. Bei geringem Widerstand und hoher Frequenz ist das Radeln mit dem E-Bike noch dazu gelenkschonend und gut für das Herz- Kreislauf-System. 

Konditionssteigerung

Durch den Zusatzschub, der nach Belieben und in verschiedenen Stufen zugeschaltet werden kann, sind E-Bikes der perfekte Begleiter für den langsamen Wiedereinstieg ins Training. Je nach Bedarf, kann die Motorunterstützung aktiviert werden. So können sich Einsteiger langsam an das Fahren ohne Motorunterstützung herantasten. 

Für jeden Sporttyp geeignet

Mit E-Bikes macht Sport in der Gruppe gleich viel mehr Spaß. Der elektrische Antrieb garantiert sowohl für Sportskanonen als auch für unsportlichere Radler ein tolles Trainingserlebnis. Fehlt die sportliche Herausforderung, kann der Elektroantrieb einfach ausgeschaltet werden. Und für jene, die zu sehr ins Schwitzen kommen und überfordert sind, gibt es mit nur einem Knopfdruck schnelle Unterstützung. 

Grünes Licht für die E-Bike Ladestationen

Es gibt grünes Licht für das Leader-Projekt des Regionalen Entwicklungsverbandes Mürzzuschlag. Dabei werden 25 Ladestationen für E-Bikes entlang bestehender Radstrecken aufgestellt. Besonders innovativ an den Ladestationen ist deren unkomplizierter Ladevorgang. Die Ladestation funktioniert auch im Freien, man braucht nicht einmal mehr ein Ladekabel mitnehmen und in 30 bis 40 Minuten ist das E-Bike aufgeladen – ideal für eine Rast.

>> Jetzt gratis E-Paper lesen!

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.