30.09.2014, 20:39 Uhr

Alles rund um Tee und Kräuter

Im Wirtshaus am
Webergut in der Stanz
gab‘s kürzlich den
ersten Teeworkshop.

Nach dem Spruch „Tu deinem Körper was Gutes, dass deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“ veranstalteten Sabine Pichler und Sieglinde Hofstätter ihren ersten Teeworkshop im Wirtshaus am Webergut in der Stanz. Nach dem Absolvieren eines Kräuterpädagogenkurses im Jahre 2008 und einigen folgenden Kräuterkursen eigneten sich Sabine und Sieglinde reichlich Wissen über verschiedenste Kräuter an. So brachten sie mit bekannten Sprüchen wie „Man muss vor dem Holunder den Hut ziehen“ aufgrund seiner vielen Inhaltsstoffe gekonnt ihr Wissen ihren Gästen näher und lehrten vieles über die richtige Zusammensetzung von verschiedenen Kräutern, so auch über die Ernte, Trocknung und Lagerung. Tipps der Expertinnen Kräuter sollten immer bei trockenem, sonnigem Wetter, am besten vor dem sogenannten Kräutertag, dem 15. August, geerntet werden. Denn ab diesem Zeitpunkt beginnen die Inhaltsstoffe an Intensität zu verlieren. Eine schonende Trocknung ist wichtig, damit nicht zu viele Inhaltsstoffe verloren gehen und die Trockentemperatur sollte unter 50° liegen. Die Aufbewahrung der Kräuter geschieht am besten in einem Papiersackerl an einem trockenen Ort. Die Kräuter erst kurz vor Gebrauch zerkleinern und bis dahin so großblättrig wie möglich aufbewahren, damit die Inhaltsstoffe bestmöglich erhalten bleiben. Die Zusammenstellung einer Teemischung sollte aus drei bis sieben verschiedenen Kräutern bestehen. Bei der Teezusammenstellung sollte man vermeiden, Kräuter mit entgegengesetzten Wirkungen zu mischen. Ein Rezept der Kräuterpädagoginnen passend zur Jahreszeit ist der Erkältungs-Tee: Er wird zusammengemischt aus 30 g Kamillen-Blüten, 30 g Fenchel-Früchten, 20 g Salbei-Blättern und 20 g Thymian-Blättern. Ohne großen Aufwand lässt sich ein solcher Erkältungstee, der in der kommenden Herbstzeit sicher des Öfteren von Nöten sein wird, aus eigener Hand herstellen. Und wer keinen Garten hat, um die Kräuter anzupflanzen, oder auch nicht die Zeit dazu, kann sich die fertig getrockneten Kräuter in der Apotheke besorgen. Wie bereits heuer wird vom Veranstalter der jährlichen Kräuterwerkstatt Markus Ellmaier auch nächstes Jahr im Mai wieder eine Kräuterwerk
statt mit der ORF-Gartenexpertin Angelika Ertl veranstaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.