06.02.2018, 09:37 Uhr

Spinning-Challenge: 19.500 Kilometer in 24 Stunden im "Be Fit" in Mürzzuschlag geradelt

Das Siegerteam der 24 Stunden Spinning-Challenge im "Be Fit" Mürzzuschlag-Hönigsberg von Zahnarzt Klopf aus Langenwang. (Foto: Hofbauer)

120 Mürztaler waren bei der Spinning-Challenge im Fitnessclub "Be Fit" in Mürzzuschlag-Hönigsberg am Start. 6.400 Euro konnten dabei für den guten Zweck "erradelt" werden.

Mürzzuschlag: 120 Mürztaler waren bei der diesjährigen 24 Stunden Spinning-Challenge im Fitnessclub "Be Fit" in Mürzzuschlag-Hönigsberg dabei. 6.400 Euro wurden für den guten Zweck dabei erradelt, der Weltrekordversuch musste abgebrochen werden.

Das Siegerteam der Spinning-Challenge

Die 30 Viererteams legten auf dem Spinningrad in 24 Stunden 19.632 Kilometer zurück und verbrauchten 391.861 Kalorien. Die meisten Punkte und damit die meisten Kilometer geradelt und Kalorien verbrannt hat das Team von Zahnarzt Klopf aus Langenwang.

Spenden der Challenge gehen nach Salzburg

Wie schon in den letzten Jahren kommt das Nenngeld der Starter und Spenden jemandem zugute. Über die "Make-A-Wish Foundation" wurde das "Be Fit"-Team auf Lukas aus Salzburg aufmerksam. Der Siebenjährige hat eine schwere Muskelerkrankung und ist bewegungsunfähig. Mit dem Erlös aus der Spinning-Challenge kann für ihn ein Spezialrad angeschafft werden, damit er bei Ausflügen mit seiner Familie dabei sein kann.

24 Stunden im Fernsehen und im Internet

Das Event wurde von "twinmedia production", von Horst Berger und Thomas Jambor, 24 Stunden live in das Kabelnetz der Stadtwerke Mürzzuschlag, in das "Ja Netz" in Neuberg und via Online-Stream auf Youtube übertragen. "Den Weltrekordversuch mussten wir leider abbrechen. Das Computersystem ist uns sechs Stunden vor Ende abgestürzt. Aber in erster Linie ging es ja sowieso um den guten Zweck. Wir werden es aber im nächsten Jahr noch einmal probieren", so "Be Fit"-Chef Thomas Morgenbesser.

Mehr Fotos gibt es hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.