08.11.2016, 13:59 Uhr

Würdige Stätte zeitgemäß saniert

Bestattung Mürz, Pfarre u. Stadt Kindberg leisteten Gemeinschaftsbeitrag.

In einer kleinen Zeremonie wurde vor wenigen Tagen in einem ersten Schritt der Abschluss der Innen-Revitalisierung der Aufbahrungs- und Verabschiedungshalle Kindberg sowie zusätzlicher Verbesserungs- bzw. Sanierungsarbeiten im Bereich des Friedhofes gefeiert.
Bgm. Christian Sander bedankte sich bei den Beteiligten, der Pfarre Kindberg als Friedhofseigentümer und dem Wirtschaftsrat der Pfarre sowie bei der Bestattung Mürzzuschlag, die seit 1970 die damals privat geführte Bestattung Rosa Rosegger und die Aufbahrungshalle übernommen hat. Reinhard Welser, Geschäftsführer der Stadtwerke Mürzzuschlag, dankte im Beisein des Bereichsleiters der Bestattung, Gerhard Haagen, für die unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen der Stadt Kindberg und der Pfarrre. Die Revitalisierungsmaßnahmen umfassten die innere Neugestaltung der Aufbahrungshalle, die Errichtung von behindertengerechten WC-Anlagen und die Asphaltierung bzw. Neugestaltung des Vorplatzes mit Einbeziehung des Ehrengrabes von Hotelier Franz Gruber. Pfarrer Andreas Monschein dankte gleichfalls den Beteiligten und dem Wirtschaftsrat der Pfarre für das "Gemeinschaftswerk". Bgm. Sander: "Wir alle wollen eine würdige Stätte und so ist dies ein gemeinsames Thema der Bestattung Mürzzuschlag, der Pfarre und der Stadtgemeinde Kindberg."
^Heinz Veitschegger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.