23.09.2014, 13:03 Uhr

Einen Stützpunkt für den ÖKB

ÖKB-Obmann Helmut Apl, links, und sein Vorstand mit Vertretern der Gemeinde Spital bei der Stützpunkt-Eröffnung.

Kameradschaftspflege und Gedenkfeiern haben Priorität.

Als zweitgrößter Verein der Gemeinde Spital/Semmering hat der Kameradschaftsbund Spital-Steinhaus ein neues Zuhause für seine Stützpunkttätigkeit erhalten. Der Stützpunkt konnte dank der Gemeinde in frei gewordenen Räumen des ehemaligen Feuerwehrrüsthauses eingerichtet werden. ÖKB-Obmann Helmut Apl, er ist auch stellvertretender Bezirksobmann, unterstrich anlässlich der Übergabefeier die notwendig gewordene Umsiedlung. "In der neuen trockenen und beheizbaren Stützpunktunterkunft können wir nun endlich unsere historische Fahne aus dem Gründungsjahr 1903, Fahnenbänder und alte Fotodokumente sowie weiteres Archivmaterial geschützt aufbewahren". Außerdem eignen sich die neuen Räume für diverse Einsatzbesprechungen und Büroarbeiten.
Ausdrücklich betonte der Obmann, dass mit dem neuen Stützpunkt der Gasthof Pollerus weiterhin als Vereinslokal bestehen bleibt. Der ÖKB Spital-Steinhaus konnte innerhalb der letzten Jahre seine Mitgliederzahl fast verdoppeln und auf 210 anheben. Bgm. Reinhard Reisinger: "Ich gratuliere. Der ÖKB ist damit der zweitstärkste Verein." Anerkennung und Wertschätzung erfährt der ÖKB u.a. für seine Kameradschaftspflege und die Durchführung von Feiern zum Gedenken an die Gefallenen beider Weltkriege z.B. am Soldatenfriedhof Semmering. Heinz Veitschegger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.