15.10.2014, 14:06 Uhr

"Leben ohne Arbeit undenkbar"

Vollste Unterstützung: Anita Atzler setzte sich mit ihrer Patienteninitiative für den Wartberger Arzt Horst Neumann ein.

Der Wartberger Allgemeinarzt Horst Neumann kämpfte bis zur EU-Kommission gegen seine Pensionierung.

Seit 49 Jahren ist Horst Neumann Allgemeinarzt in Wartberg. Nach einer Gesetzesnovelle im Jahr 2009, wonach Kassenverträge mit dem 70. Lebensjahr auslaufen, kämpfte der 77-Jährige bis zur EU-Kommission und dem Verfassungsgericht mit einer Patienteninitiative gegen seine Pensionierung. Die Übergangsfrist endet mit Ende des Jahres. Horst Neumann wird ab 1.1.2015 als Wahlarzt in seiner Ordination weiterarbeiten.
"Nach der Gesetzesnovelle habe ich mir überlegt, welche Möglichkeiten es gibt. Ich habe versucht, mit Altersdiskriminierung und dem zunehmenden Landärztemangel zu argumentieren", sagt Neumann. Bei der EU-Kommission hieß es, es sei Sache der österreichischen Regierung. Eine Patienteninitiative sammelte zudem Unterschriften. "Vier Jahre lang habe ich alles probiert. Jetzt werde ich in aller Ruhe als Wahlarzt weiterarbeiten."

3.600 Unterschriften

"Innerhalb von vier Wochen habe ich 3.600 Unterschriften gesammelt", sagt Anita Atzler von der Patienteninitiative. Unterschriften und Gründe für den Fortbestand der Ordination habe sie dann an die Gebietskrankenkasse, die Ärztekammer und an das Gesundheitsministerium geschickt. "Auch 3.600 Unterschriften haben niemanden beeindruckt", sagt Neumann. "Er ist, auch wenn er nicht Dienst hat sowie im Urlaub, immer für seine Patienten da. Nach dem Tod meines Opas hat er sich in dieser schwierigen Zeit um unsere Familie gekümmert", so Atzler.
So lange es Horst Neumann gesundheitlich so geht wie jetzt, will er nicht aufhören: "Ich liebe meine Arbeit. Ein Leben ohne Arbeit wäre für mich undenkbar." An die 140 Patienten habe er jeden Tag. Manche seien schon seit 49 Jahren bei ihm.
Das Ergebnis der Patienteninitiative ist für Neumann, der auch Notarzt und Betriebsarzt in Breitenfeld ist, "ein Auftrag, meine Tätigkeit als Hausarzt nicht zu beenden" wie Neumann sagt. "Die Planstelle wird mit Andrea Pilz nachbesetzt", sagt Neumann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.