09.09.2014, 09:00 Uhr

Neuer Zunftbaum zum Zunftbaumfest

Nostalgisch: Altes Handwerk und Zünfte werden die Kindberger am Samstag beim Zunftbaumfest wieder erlebbar machen. (Foto: Koidl)

Das Kindberger Wahrzeichen wird gerade erneuert. Symbolische Taufe ist beim Zunftbaumfest.

Das Wahrzeichen von Kindberg, der 30 Meter hohe Zunftbaum, ist weg. "Der Stamm wird gerade bzw. die Figuren wurden bereits erneuert", so Werner Schöffmann, Obmann der Werbegemeinschaft Kindberg, bei einem Pressegespräch letzte Woche. Zum traditionellen Zunftbaumfest am Samstag, dem 13. September, wird er dann in neuem Glanz erstrahlen.

Maria Urferer und Irmtraud Geyeregger-Rothwangl haben in liebevoller Handarbeit die Figuren restauriert. "Wie viele Stunden es waren, kann ich nicht sagen. Ich mache es gerne, es ist eine schöne Freizeitbeschäftigung", sagt Urferer.
Die symbolische Taufe des neuen Zunftbaumes wird eines der Highlights beim bereits dritten Zunftbaumfest sein. Passend dazu sind heuer besonders Eltern mit ihren Neugeborenen aus Kindberg und Umgebung zum Fest eingeladen. Nicht nur kulinarische Schmankerl anno dazumal gilt es am Samstag wieder zu genießen, auch Handwerkszünfte von einst bis jetzt werden vorgeführt und für kleine Besucher wartet ein wahrlich nostalgisches Programm (das detaillierte Programm finden Sie unten).

Besonders stolz sind die Organisatoren darauf, dass viele regionale Betriebe in den Ablauf des Festes miteinbezogen werden. "Als Nachfolgeprojekt zur Kindberg-Kampagne haben wir einen Werbefilm gedreht", so Siegfried Teubenbacher von der Werbegemeinschaft. Und auch hier wurde mit Filmemacherin Michaela Payer aus Allerheiligen auf Regionalität gesetzt.

Mehr zum Thema finden Sie hier!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.