24.10.2017, 13:02 Uhr

Weltmeisterliche Leistung

Gold für Sebastian Gruber aus Kindberg. Silber ging an Sandra Lüthi (Schweiz), Bronze an Justine Bossard (Frankreich). (Foto: World Skills 2017)

Maler Sebastian Gruber aus Kindberg holte sich bei den "World Skills" in Abu Dhabi den Weltmeistertitel.

Mit dem Sieg bei den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi ist für Sebastian Gruber "ein Traum wahr geworden", wie der 19-jährige Kindberger sagt. Als Staatsmeister der Maler und Beschichtungstechniker vertrat er Österreich bei den "World Skills" und nahm tatsächlich auch den Weltmeistertitel mit nach Hause ins Mürztal.
Gegen Maler aus 22 Ländern konnte sich Sebastian Gruber durchsetzen. "Es hat alles super funktioniert, so wie wir es uns vorgestellt haben. Es war ein sehr schöner Wettbewerb. Trotzdem war ich jeden Abend froh, ins Bett zu kommen", sagt Gruber, der schon seit März für diesen Bewerb mit Michael Tobisch, selbst Berufsweltmeister, trainiert hatte. In der Werkstatt des gleichnamigen, elterlichen Betriebes in Kindberg wurde für das Training eigens eine Trainingswerkstatt eingerichtet. Die beiden holten sich mit der Auszeichnung "Best of Nation" auch noch eine zweite Medaille.

Der Bewerb

Die Aufgaben bei den Berufsweltmeisterschaften waren: "Eine aufwendige Tapezierung, eine Tür 3-färbig lackieren, Design aufzeichnen und ohne Abkleben malen, ein graphisches Muster als Speed-Wettbewerb ausführen, freie Technik, Farbton nachmischen und Farbharmonie erstellen", erklärt Gruber. Das heikle Tapezieren sei perfekt gelaufen. Das Farbe-Nachmischen habe anfangs etwas gereizt, sei dann aber auch super gelungen. Sebastian Gruber besucht die HTL Baden, wo er derzeit das Kolleg für Bautechnik, Ausbildungsschwerpunkt Farbe und Gestaltung, mit abschließender Matura absolviert. Danach wird er noch die Meisterklasse besuchen.


Überraschungsparty

Seine Familie organisierte für den Weltmeister eine Überraschungsparty mit rund 200 Gästen, zu der neben Familie und Freunden auch viele Ehrengäste gekommen waren. Darunter u. a. Bgm. Christian Sander, Franz Skazel als Vertreter der Wirtschaftskammer, Werner Schöffmann von der Kindberger Werbegemeinschaft sowie Hannes Koudelka, Vizebürgermeister von St. Barbara und selbst Maler. "Halb Kindberg hat bei der Siegerehrung geweint. Unsere Hände haben gezittert, aber deine sind ruhig geblieben", so Sander in seiner emotionalen Ansprache.
Insgesamt kämpften bei den "World Skills 2017" über 1.200 Teilnehmer aus 77 Nationen bei den 44. Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi um Medaillen. Aus Österreich gingen 40 junge Fachkräfte, sieben Damen, 33 Herren, in 36 Disziplinen an den Start. Elf Medaillen gehen in diesem Jahr auf das Konto der österreichischen Teilnehmer: vier Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.