08.11.2017, 09:06 Uhr

Wenn der Hochzeits-Countdown läuft

Blumen, Ringe und, und, und: Mit einer guten Vorbereitung kann man den Hochzeitstag dann stressfrei genießen. (Foto: pixabay.com)

Jetzt geht’s los, Schritt für Schritt dem großen Tag entgegen. Hier ein möglicher Zeitplan.

Behördengänge, Lokation, Musiker und vieles mehr – damit am Tag der Trauung alles reibungslos abläuft und die Hochzeit zum unvergesslichen Fest wird, sollten sich Paare an einen groben Zeitplan halten. Es ist eine gute Idee, sich gleich zu Beginn der Hochzeitsvorbereitungen einen Hochzeitsordner anzulegen. Hier können zum Beispiel Angebote von Fotografen abgeheftet, Telefonnummern von Ansprechpartnern vermerkt oder spontane Ideen notiert werden. Sich in Ruhe zu zweit zusammenzusetzen und einen Budgetplan zu überlegen hilft, den finanziellen Überblick zu behalten.

Noch 6 Monate

Zur standesamtlichen – und wenn geplant, auch zur kirchlichen – Trauung anmelden. Das Restaurant, in dem gefeiert wird, reservieren. Die Musiker für Festakt und Feier buchen. Den Termin mit einem Fotografen abklären. Eine der schönsten Aufgaben ist wohl der Kauf eines Brautkleides. Manche Kleider haben recht lange Lieferzeiten, deshalb früh genug Informationen einholen und einen Termin zur Anprobe vereinbaren.

Noch 5 Monate

Die vorläufige Gästeliste fixieren. Preisangebote von Druckereien für Einladungs-, Tisch-, Menü- und Dankeskarten einholen. Anzug für den Bräutigam und passende Accessoires aussuchen. Einen Urlaub beim Arbeitgeber beantragen. Meist gibt es zwei Tage Sonderurlaub dafür. Die Hochzeitsreise organisieren. Flugtickets aber unbedingt noch auf den „alten“ Namen buchen, schließlich kann ein neuer Reisepass erst nach der Trauung beantragt werden. Einen Tanzkurs besuchen.

Noch 3 Monate

Einladungskarten drucken lassen und gleich verteilen. Hotelzimmer für auswärtige Gäste buchen. Über einen Ehevertrag nachdenken und eventuell zum Notar gehen. Trauringe aussuchen und gravieren lassen. Mit dem Pfarrer den Ablauf der Trauung planen. Den Polterabend planen.

Noch 1 Monat

Die Blumen für die Dekoration der Kirche, des Brautautos, des Restaurants und natürlich den Brautstrauß bestellen. Die Hochzeits-torte ordern. Hilfe organisieren und einen Plan machen, wer was wann abholt. Die Gästeliste aktualisieren und die Tischordnung festlegen. Am besten, es werden Namenskärtchen gemacht – wer neben wem sitzt, ist schließlich für den Erfolg der Feier ausschlaggebend. Einen Probetermin bei der Friseurin und der Kosmetikerin vereinbaren. Kontrollieren, ob alle notwendigen Dokumente für eine Trauung vorhanden sind. Reden und Danksagungen überlegen. Tisch- und Menüheft drucken lassen.

Noch 14 Tage

Gästeliste anhand der Anmeldungen fixieren und die Menüanzahl an das Restaurant weitergeben. Neue Schuhe ordentlich eingehen. Oft nehmen Frauen während der Hochzeitsvorbereitung vor Stress ein paar Kilos ab. Deshalb nachprüfen, ob das Hochzeitskleid noch perfekt sitzt. Sich mit einem Beautyprogramm verwöhnen.

Noch 1 Tag

Eine Brauthandtasche mit notwendigen Utensilien wie Ersatzstrumpfhose, Puder, Nähzeug, Kopfschmerztablette, Deo, Creme und Kamm zusammenstellen. Ringe und Papiere bereitlegen. Geld für all jene mitnehmen, mit denen das vereinbart wurde, wie Lieferanten, Musikanten oder Gastronomie.

• Hier geht es zum gesamten Sonderthema!

Ermöglicht durch:

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.