17.10.2016, 15:55 Uhr

Wissen, wo das Essen herkommt

Die Bäuerinnen Barbara Gruber, Karin Zangl und Gertrude Teubenbacher mit Schülern der 1B der Volksschule Kindberg.

Aktionstag unserer Bäuerinnen in 26 Volksschulen im Bezirk.

Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag nahmen 26 Volksschulen mit rund 550 Schülern am bundesweiten Aktionstag der Bäuerinnen teil. Anlass für diese Aktion ist der Welternährungstag am 16. Oktober. Unter dem Motto "Unser Essen - Gut zu wissen wo's herkommt" informierten Bäuerinnen die Schüler der ersten Klassen über die Qualität und Herkunft der Lebensmittel aus heimischer Landwirtschaft. "Schwerpunkt bei uns ist heuer vom Korn zum Brot und vom Apfel zum Saft. Aufgrund des Preises natürlich auch das Thema Milch", erklärt die Kindberger Bäuerin Karin Zangl, die gemeinsam mit den Bäuerinnen Barbara Gruber und Gertrude Teubenbacher in der Volksschule Kindberg die Aktion durchführte. Neben dem Kennenlernen der verschiedenen Gütesiegel standen auch die steirische Ernährungspyramide und danach natürlich eine gesunde Jause auf dem Programm. Gertrude Teubenbacher zeigte den Kindern mit einer mitgebrachten Getreidemühle, wie Getreide gemahlen wird. "Das Ziel dieses Aktionstages ist es, dass man ein Bewusstsein schafft, welche Lebensmittel aus Österreich kommen", so Zangl.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
13.895
Ernest Ganster aus Mürztal | 22.10.2016 | 12:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.