FS Feistritz – Schülerinnen lernen Zuhause
Unterricht funktioniert auch in der Corona Krise

Maria Reissner ist Direktorin in Feistritz , sie spricht ihren Schülerinnen und Schülern viel Lob für deren Schularbeit zuhause aus.
31Bilder
  • Maria Reissner ist Direktorin in Feistritz , sie spricht ihren Schülerinnen und Schülern viel Lob für deren Schularbeit zuhause aus.
  • Foto: Anita Galler
  • hochgeladen von Anita Galler

Seit einigen Wochen passiert der Schulbetrieb von Volksschulen über Neue Mittelschulen bis hin zu Oberstufen und Fachschulen nicht wie gewohnt, sondern soweit als möglich Zuhause. So auch bei den Schülerinnen und Schülern der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Feistritz.
Maria Reissner ist Direktorin der FS Schloss Feistritz, wir befragten sie über die Arbeitsweise ihrer Schule in der gegenwärtigen Lage. „Können geht vor Wissen, die gegenwärtige Lage mit den Ausgangsbeschränkungen zeigt uns wieder ganz deutlich, dass zum Leben mehr gehört, als sich ausschließlich theoretisches Wissen anzueignen. Weil Theorie allein nicht reicht, sind die land- und ernährungswirtschaftlichen Fachschulen zu 40 Prozent mit praktischem und 60 Prozent mit theoretischem Unterricht ausgestattet“.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten täglich von der Schule Arbeitspakete und Aufgaben, die sie zuhause erledigen müssen, schildert Maria Reissner den Schulalltag. Kommuniziert wird über das schulinterne elektronische Klassenbuch. Von diesem aus können alle notwendigen Kommunikationsschritte bewerkstelligt werden. Sie spricht ihren Schüler viel Lob für die Mitarbeit aus, nahezu alle geben in der geforderten Zeit ihre Hausübungen ab.
Die Aufgabenstellungen werden von den Pädagoginnen erarbeitet und übermittelt. Neben Arbeitsblättern und theoretischen Lernaufgaben sind auch laufend praktische Aufgaben zu erfüllen. Dazu zählen Kochen von vorgegeben Menüs bzw. Speisen, kochen aus den bereits vorhandenen Lebensmitteln im Haushalt, hier ist Kreativität und Restverwertung gefragt, backen für Festtagsgebäck für Ostern oder Sonntagskuchen, decken von Sonntagstischen, Servietten falten, Weinservice, Obst filetieren – VIP – Service für die Familie findet sich im Aufgabenpaket. Auch außer Haus gilt es Aufgaben zu erfüllen, wie die Bepflanzung der familieneigenen Beete / Hochbeete oder Balkonkästen, vermehren von Zimmerpflanzen., Stecklinge schneiden, gestalten von Tischschmuck aus Naturmaterialien oder Recyclingmaterialien. Die professionelle Reinigung des Wohnumfeldes, die sorgfältige und fachgerechte Wäschepflege, gestalten von Fotobüchern im Informationsunterricht, das OCG – Typing Certifikate – perfektionieren des 10 – Fingersystems im EDV, häkeln und stricken von Werkstücken zählen zum Schulalltag zuhause und um auch fit zu bleiben werden sportliche Aktivitäten erwartet.
Eine Schülerin, Claudia Stocker aus Murau schildert ihre Erlebnisse: „Am Freitag, den 13. März, kurz vor dem Ende meines Praktikums in Ischgl wurde bekannt gegeben, dass alle Mitarbeiter die sich noch in Ischgl befinden für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt werden. Der Alltag veränderte sich blitzartig von heut auf morgen. Doch durch die fabelhafte Arbeit und Organisation meines Praktikum - Betriebes war für alles Notwendige gesorgt. Diese Zeit war für keinen einfach aber durch das Einhalten der Regeln, der perfekten Umsetzung und vor allem durch den Zusammenhalt war eine Heimreise nach den zwei Wochen der Quarantäne für viele möglich“.
Erfahrungen mit Quarantäne machte auch Marie Dengg, „von einem Moment zum anderen mussten wir den Betrieb, in dem ich mein Praktikum absolviert habe, schließen. Uns wurde verkündet, dass wegen dem Coronavirus zum Schutz von uns allen, alle Betriebe am Arlberg geschlossen werden und ganz St. Anton unter Quarantäne gesetzt wird“. Es herrschte großes Chaos unter den Gästen, dass man nicht beschreiben kann, erzählte die Schülerin, die Gäste stürmten hinaus ohne zu zahlen, andere stritten sich um die Rechnungen und die Taxis fuhren auch nicht mehr, so die Situation in St. Anton. „Meine Kolleginnen und Kollegen und ich behielten die Ruhe und warteten die nächsten Schritte ab. Wir hätten abreisen können, ich entschied mich mit meiner Kollegin zu bleiben um meine Mitmenschen zu schützen“, berichtete Marie Dengg am Samstag. Nun ist sie wieder Zuhause, hat die Tage durchgeplant, hilft ihren Bruder in der Hofkäserei mit, hilft auch sonst mit und macht Aufgaben für die Schule.
Sabrina Hansmann in Feistritz nutzte die Zeit zuletzt um ihre Familie in vielen Belangen zu unterstützen, backen, Mittagessen kochen, am Bauernhof mithelfen im Garten arbeiten. „Das Virus hat alles zum Stillstand gebracht, wodurch wir sehr viel Zeit haben und meiner Meinung muss uns bewusst werden was wirklich wichtig ist, Familie, Gesundheit und unser eigenes Leben“, so Sabrina Hansmann.
Anna Lena Eibegger in Althofen berichtet: „In der Phase des E-Learnings haben wir unter anderem Zeit unsere Angehörigen zu Hause mit selbstgemachten Speisen zu verwöhnen. Das Wissen aus dem Praxisunterricht bzw. von unserem 3-monatigen Praktikum können wir jetzt gleich im privaten Bereich umsetzten. Weiters bleibt neben dem Home- Office auch einmal Zeit um mit der Familie Spiele auszuprobieren, viele unserer Erinnerungsfotos zu sortieren, oder diverse Putz- bzw. Sortierarbeiten im Haushalt zu machen“.
Wann der Schulbetrieb im Schloss Feistritz wieder möglich ist, hängt von den Verordnungen des Ministeriums ab, Maria Reissner hofft aber, im Mai wieder den Schulbetrieb aufnehmen zu können.
Anita Galler

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen