Murau/Murtal
Corona hat Auswirkungen auf Schulen, Fußball und Kirche

Fußballspiele wurden zur Sicherheit verschoben.
  • Fußballspiele wurden zur Sicherheit verschoben.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Stefan Verderber

30 aktive Coronafälle in der Region. Fußballspiele und Erntedankfest wurden verschoben.

MURAU/MURTAL. In den vergangenen Tagen und Wochen hat sich auch in der Region einiges getan in Sachen Corona. Im Bezirk Murau ist die Anzahl der jemals positiv getesteten Personen auf 32 geklettert - darunter gibt es derzeit 15 aktiv erkrankte (Stand: Montag, 21. September). "Es ist viel in Bewegung geraten bei uns", bestätigt Bezirkshauptmann Florian Waldner.

Kleine Cluster

Die aktuell infizierten Personen können demnach mehreren kleinen Clustern zugeordnet werden. "Betroffen sind unterschiedliche Bereiche", sagt Waldner. Zudem gebe es derzeit eine relativ große Anzahl von Personen in Absonderung oder Quarantäne. Darunter befinden sich etwa mehrere Lehrpersonen aus Schulen des Bezirkes. Auf Testergebnisse wird noch gewartet - die Schulen sind verständigt. Waldner: "Leider dauert es derzeit relativ lang, bis die Ergebnisse eintreffen."

Spiele verschoben

Relativ kurzfristig wurden dagegen zwei Fußballspiele am Wochenende verschoben. Betroffen war etwa die Partie Krakaudorf gegen St. Lambrecht in der Gebietsliga Mur. Allerdings handelte es sich dabei um reine Vorsichtsmaßnahmen. Es gab unter den Teams keine bestätigten Coronafälle, lediglich Verdachtsfälle, wie die Behörde bestätigt.

Schwankungen

Im Bezirk Murtal ist die Corona-Situation "unverändert", wie es Bezirkshauptmann-Stellvertreter Peter Plöbst ausrückt. Derzeit gibt es auch im Murtal 15 aktive Fälle bei 103 jemals positiv getesteten Personen. "Wir schwanken immer zwischen dem ein- und zweistelligen Bereich". Auch im Murtal gibt es bereits Verdachtsfälle in Schulen, allerdings keine bestätigten Infektionen.

Erntedank verschoben

Keine aktiven Coronafälle werden derzeit in Obdach gemeldet, wie Bürgermeister Peter Bacher mitteilt. Allerdings wurde dort am Sonntag das Erntedankfest abgesagt. Auch das war eine reine Vorsichtsmaßnahme der Diözese. In der Pfarre gab es einen Verdachtsfall und Pfarrer Heimo Schäfmann hat sich zur Sicherheit selbst isoliert. "Das Thema geht bereits herum, weil es die Leute natürlich interessiert", sagt Schäfmann. "Aber mir geht es bestens." Die Erntedankfeste in den verschiedenen Kirchen der Pfarre sollen an den kommenden Wochenenden nachgeholt werden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen