Murau
Der E-Bus zieht seine Runden

Der neue E-Bus wurde in Murau vorgestellt.
  • Der neue E-Bus wurde in Murau vorgestellt.
  • Foto: StB
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Leise und umweltfreundlich ist der neue Elektrobus der Steiermarkbahn.

MURAU. Er schnurrt wie ein Kätzchen: Die Steiermarkbahn (StB) hat seit vergangener einen neuen Elektrobus vom Typ Nisssan e-NV 200 im Testbetrieb im Einsatz. Der Elektrobus verkehrt im Regelbetrieb der Citybus-Linie 898 im Raum Murau. Im Rahmen einer Kooperation mit der Firma K-Bus GmbH wird die neue Technik erprobt und die Einsatzmöglichkeiten für die StB ausgiebig getestet.

Technische Daten

Das Fahrzeug ist knapp sechs Meter lang und bietet Platz für bis zu 20 Personen, zehn davon auf Sitzplätzen. Der Bus wird rein elektrisch angetrieben und besitzt eine Batteriekapazität von 40 KWh, was einer Reichweite von etwa 120 Kilometern pro Tag entspricht. Im Wintereinsatz bei Temperaturen bis -15 Grad und Schneefahrbahn schafft das Fahrzeug eine Reichweite von rund 100 Kilometern.

Alternative

Gerhard Harer, Geschäftsführer der StB, zeigt sich von der Technik begeistert: „Durch die fortgeschrittene Batterietechnologie sind die Elektrobusse heutzutage eine umweltfreundliche Alternative, auch für den schwierigen Einsatz im Regelbetrieb.“ Allerdings lassen sich „die Möglichkeiten der Elektromobilität nur sinnvoll nutzen, wenn auch die Lade-Infrastruktur passt.“

Sonderfahrt

Im Rahmen einer Sonderfahrt auf die Stolzalpe wurde der Elektrobus am Montag offiziell vorgestellt. Bürgermeister Thomas Kalcher betonte: „Die Elektrifizierung der Busflotte wäre ein wichtiger Schritt für einen leisen und nachhaltigen öffentlichen Nahverkehr“, und ergänzt „dass dieser Wandel nicht über Nacht möglich ist und von unterschiedlichen Faktoren abhängt.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen