Coronavirus
Der spezielle Fall in Murau

In Murau wurde der erste Corona-Fall bestätigt.
  • In Murau wurde der erste Corona-Fall bestätigt.
  • Foto: URM/Schiffer
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Murau hat den ersten bestätigten Corona-Fall - dieser befindet sich allerdings in Graz. Die Bezirkshauptmannschaften arbeiten auf Hochtouren.

MURAU. Seit Dienstag weist die Statistik der Landessanitätsdirektion den ersten bestätigten Coronavirus-Fall im Bezirk Murau aus. "Das ist ein spezieller Fall: Die betroffene Patientin wurde in Graz getestet und befindet sich noch immer dort im Krankenhaus", erklärt Bezirkshauptmann Florian Waldner. Die Statistik wurde mittlerweile bereinigt und die Dame ihrem Heimatbezirk zugeordnet.

Notbetrieb

In der Bezirkshauptmannschaft gibt es derzeit trotz Notbetrieb viel zu tun. Waldner: "Wir haben zwar keinen Parteienverkehr, müssen aber viele Anrufe tätigen." Es gibt aktuell noch einige Verdachtsfälle in Murau. Daher muss die Behörde alle Kontaktpersonen informieren und gegebenenfalls weitere Maßnahmen in die Wege leiten. "Das ist sehr aufwendig", sagt der Bezirkshauptmann.

Zwei Teams

Zum Einsatz kommen dabei zwei Teams, die sich gegenseitig nicht treffen. Diese Maßnahme wurde getroffen, um im Falle des Falles handlungsfähig bleiben zu können. So wird übrigens auch in der Bezirkshauptmannschaft Murtal gearbeitet. "Wir müssen die Einsatzfähigkeit gewährleisten", bestätigt Bezirkshauptmann-Stellvertreter Peter Plöbst.

Viele Anfragen

Aktuell gibt es im Bezirk Murtal 13 positiv getestete Personen (Stand: Mittwoch, 18. März, 12 Uhr). "Auch wir müssen alle Kontaktpersonen informieren. Außerdem gibt es viele Anfragen von Bürgern", sagt Plöbst. "Derzeit sind wir jedenfalls hauptsächlich mit dem Coronavirus beschäftigt."

Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen