Die Benediktion von Abt Benedikt Plank.

226Bilder

Abtsbenediktion von Abt Benedikt Plank .

am 6. April 2013 um 10.00 Uhr in der Stiftskirche
Das Kapitel von St. Lambrecht hat – nach mehr als 31 Jahren des äbtlichen Dienstes von Abt Otto Strohmaier – am 6. Februar 2013 unter dem Vorsitz von Abtpräses Christian Haidinger P. Benedikt Plank zum neuen Abt gewählt. Sein Amt hat Abt Benedikt offiziell am 16. März 2013 übernommen.
Am Samstag in der Osteroktav, dem 6. April 2013, feiern wir um 10.00 Uhr in der Stiftskirche St. Lambrecht mit dem Diözesanbischof von Graz-Seckau Dr. Egon Kapellari den Festgottesdienst, in dessen Rahmen Bischof Maximilian Aichern unserem neuen Abt die Benediktion erteilen wird.
Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von einem Gemeinschaftschor mit Sängerinnen und Sängern aus Laßnitz, Mariahof, St. Blasen, St. Lambrecht und Teufenbach unter der Leitung von Rosemarie Mayr, begleitet an der Orgel von Christine Ofner. Ebenso singen werden „Die Foffln“ aus Mariazell. Gemeinsam mit David Neumann an der Trompete wird Stiftsorganist Manfred Novak an
der großen Stiftsorgel spielen und auch den Gemeindegesang begleiten.
Es ist uns eine Ehre, dass diesen Gottesdienst Äbte, Pröpste, Mitbrüder und Mitschwestern aus Österreich, Deutschland, Ungarn, Slowenien und der Schweiz mit uns feiern werden, auch der Apostolische Nuntius in Österreich, Erzbischof Dr. Peter Stephan Zurbriggen, hat sein Kommen zugesagt.
Wir freuen uns, mit Vielen aus St. Lambrecht und Mariazell, aus der Heimatgemeinde von Abt Benedikt Mariahof und aus seinen Pfarrgemeinden Steirisch und Kärntnerisch Laßnitz dieses Fest feiern zu können und laden darüberhinaus alle ganz herzlich ein, diesen Festtag mit uns zu verbringen.
Nach dem Festgottesdienst bitten alle Mitfeiernden, bei der Agape im Kreuzgang des Klosters unsere Gäste zu sein.
Abt Benedikt Plank wurde am 9. Juli 1949 in Mariahof geboren und trat am 14. August 1967 ins Benediktinerstift St. Lambrecht ein. Er legte am 15. August 1968 die zeitliche und am 15. August 1972 die ewige Profess ab und wurde – nach Studien der Theologie in Salzburg und Rom – am 1. Juli 1973 zum Priester geweiht. Vorerst war er als Kaplan in St. Lambrecht und Mariazell tätig, gleichzeitig absolvierte er den Lehrgang für Archivwissenschaften am Institut für Österreichische Geschichtsforschung in Wien. Von 1987 an ist Abt Benedikt Pfarrer in Steirisch und Kärntnerisch Laßnitz, von 1997 bis 2013 war er Dechant des Dekanates Murau. Seit 1983 trug er als Prior an der Seite von Abt Otto hohe Verantwortung für unsere klösterliche Gemeinschaft. Als Hofmeister leitete er seit 1986 den wirtschaftlichen Bereich des Klosters.
Fotos: Kevin Geißler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen