Murau
Einsatzkräfte üben für Katastrophe

Die Einsatzkräfte üben den Ernstfall.
2Bilder
  • Die Einsatzkräfte üben den Ernstfall.
  • Foto: FF/Horn
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Der Ernstfall und vernetzte Kooperation stehen diese Woche in Murau am Prüfstand.

MURAU. „MU 2018“. Das ist kein neues Wunschkennzeichen, sondern das Kürzel für die integrierte Katastrophenschutzübung, die das Land und das Militärkommando Steiermark am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche (3. und 4. Oktober) gemeinsam in Murau durchführen. Federführend dabei sind die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz. Im Vorfeld gab es darüber nur wenige Informationen, das exakte Szenario sollte für alle Beteiligten eine Überraschung sein.

Zwei Tage

Trainiert wird jedenfalls an zwei Tagen die Bewältigung einer regionalen Naturkatastrophe, ausgelöst durch einen Föhnsturm in Teilen des Bezirkes. Dazu kommt die Bewältigung einer Planungsaufgabe im Rahmen des staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagements. Das Schwergewicht wird auf die Bewältigung einer Katastrophe durch behördliches Krisenmanagement und nicht auf Maßnahmen zur Risikoreduktion gelegt. Auch der integrierte Führungsstab der Bezirkshauptmannschaft Murau ist gefragt.

Einsatzkräfte

Zudem wird das Sicherheitsforschungsprojekt „Interpeter“ eingebunden und auf Praxistauglichkeit geprüft. So soll die vernetzte Zusammenarbeit im Katastrophenfall geprobt werden. Außerdem eingebunden sind auch die regionalen Einsatzkräfte. LH-Vize Michael Schickhofer und Militärkommandant Heinz Zöllner werden sich vor Ort vom Gelingen der Übung überzeugen.

Die Einsatzkräfte üben den Ernstfall.
Das Bundesheer rückt ebenfalls aus.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen