Murau/Murtal
Evakuierungen wurden aufgehoben, Pegelstände sinken

Einsatzkräfte arbeiten derzeit die vielen Schäden ab.
2Bilder
  • Einsatzkräfte arbeiten derzeit die vielen Schäden ab.
  • Foto: FF/Horn
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Leichte Verbesserungen gibt es im Katastrophengebiet in Stadl-Predlitz und entlang der Mur. Viele Straßen und die Murtalbahn bleiben aber gesperrt.

MURAU/MURTAL. Die Einsatzkräfte in den Bezirken Murau und Murtal arbeiten weiter mit Hochdruck an der Behebung der Schäden nach den heftigen Regenfällen von Sonntag. Eine gute Nachricht gibt es für rund 50 betroffene Personen in der Gemeinde Stadl-Predlitz: "Sämtliche Evakuierungen wurden nach der Begutachtung durch einen Geologen aufgehoben", teilt Katastrophenschutzreferent Fritz Sperl von der BH Murau mit.

Murtalbahn zerstört

Viele Straßensperren bleiben allerdings aufrecht. "An der Behebung der Schäden wird derzeit intensiv gearbeitet", heißt es seitens der Landeswarnzentrale. Demnach haben die Landesgeologen bereits über 20 Schadstellen abgearbeitet. Länger dauern werden die Arbeiten an der Murtalbahn - die Gleise wurden von einer Hanglawine von mehreren hundert Metern Länge zerstört. Gesperrt sind außerdem nach wie vor die B 97 zwischen Einach und Predlitz, die Turracher Straße, die B 96 für Lkw und die Flattnitzer Straße. Leichte Überflutungen gibt es auf der Friesacher Bundesstraße.

Pegelstände sinken

Die Pegelstände der Mur sind unterdessen im Bezirk Murau bereits wieder rückläufig. In den Bereichen St. Georgen ob Judenburg und Zeltweg liegen sie allerdings noch immer im roten Bereich. "Die Überflutungsflächen entlang der Mur sind ausgelastet", heißt es. Im Bereich der Baustelle in Unzmarkt ist mit leichten Überflutungen zu rechnen. Am Abend gibt es eine weitere Lagebesprechung von Katastrophenschutz und Einsatzkräften.

Mehr zum Thema:
Überflutungen von Murau bis ins Murtal
Katastrophe in Stadl-Predlitz, 50 Personen evakuiert
"Land unter" im Murtal

Einsatzkräfte arbeiten derzeit die vielen Schäden ab.
Die Schienen der Murtalbahn wurden zerstört.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen