Geschichtsträchtige Generalversammlung 2017 des Musikvereins "Alpenklänge" Krakauebene

Obmann Norbert Stolz konnte zahlreiche BesucherInnen begrüßen.
3Bilder
  • Obmann Norbert Stolz konnte zahlreiche BesucherInnen begrüßen.
  • Foto: MV "Alpenklänge" Krakauebene/Elisabeth Trafler
  • hochgeladen von Verena Siebenhofer

Nach dem Besuch und der Umrahmung der Heiligen Messe durch die gesamte Musikkapelle, konnte Obmann DI (FH) Norbert Stolz neben den aktiven Musikerinnen und Musikern zahlreiche Ehrengäste, allen voran BGM Gerhard Stolz und Bezirkskapellmeister Helmut Eichmann, begrüßen.
Obmann, Kapellmeister und Jugendreferent berichteten über das abgelaufene Vereinsjahr, wobei die erfolgreich abgelegten Prüfungen zum Goldenen Leistungsabzeichen von Florian Tockner und Christian Esterl besonders hervorzuheben waren. Leider musste Kapellmeister Mag. Anton Hlebaina mit Ende des Vereinsjahres auch Austritte aus dem Aktivstand, allen voran die der beiden Urgesteine Raimund Kogler und Otto Esterl jun., welche der Musikkapelle in Zukunft sicher fehlen werden, verzeichnen.
Kassier Simon Tockner jun. legte den Kassenbericht des vergangen Vereinsjahres vor und konnte ebenfalls auf ein sehr bewegtes Arbeitsjahr, mit vielen Investitionen im Bereich Kleidung und Instrumente, zurückblicken.
Mit dem Tagesordnungspunkt „Statutenänderung“ wurde von der Generalversammlung eine weitere große Veränderung für die zukünftige Entwicklung des Musikvereines beschlossen. So findet die Generalversammlung in Zukunft nur mehr alle 2 Jahre statt, die Funktionsperiode der Vorstandsmitglieder wurde aufgrund dessen von 3 auf 4 Jahre angehoben.
Mit den Neuwahlen des Vereinsvorstandes stand eine weitere gravierende Veränderung an der Tagesordnung. Obwohl alle Funktionäre bereit sind, ihre Aufgaben auch für die kommende Funktionsperiode weiterführen und somit nur eine einzige Position neu gewählt werden musste, bedeutet diese Wahl für die Musikkapelle dennoch eine geschichtsträchtige Veränderung. Mag. Anton Hlebaina führte 27 Jahre lang als Kapellmeister die Geschicke der Musikkapelle und legte nun sein Amt aus privaten Gründen nieder. Der Musikkapelle wird der scheidende Kapellmeister aber weiterhin als aktiver Musiker in den Reihen der Schlagzeuger zur Verfügung stehen. Zu seinem Nachfolger wurde Johannes Lintschinger, der bis dato das Amt des KPM Stv. ausübte, bestellt.
Obmann Norbert Stolz und auch die Ehrengäste bedankten sich in ihren vielen Ansprachen beim „Altkapellmeister“ für seine hervorragende Arbeit und das Engagement in den vergangenen Jahrzehnten, von den Musikerinnen und Musikern sowie allen anderen Besuchern der Generalversammlung gab es Standing Ovations. Dem neugewählten Kapellmeister wurde für seine zukünftige verantwortungsvolle Tätigkeit alles Gute und viel Schaffenskraft gewünscht.

Wo: Jagawirt, Krakauschatten 34, 8854 Krakauschatten auf Karte anzeigen
Autor:

Verena Siebenhofer aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.