Stadl-Predlitz
Großbrand hielt Feuerwehr in Atem

Sieben Feuerwehren waren im Einsatz.
3Bilder
  • Sieben Feuerwehren waren im Einsatz.
  • Foto: FF/Horn
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Über 100 Feuerwehrleute bei Brand in Hackschnitzellager im Einsatz.

STADL-PREDLITZ. Kurz nach 18 Uhr geriet am Dienstag aus bisher noch ungeklärter Ursache eine Hackschnitzelanlage in einem holzverarbeitenden Betrieb in Stadl an der Mur in Vollbrand. Über 100 Einsatzkräfte von sieben Feuerwehren waren mit 14 Fahrzeugen im Einsatz. Sie konnten dadurch ein Übergreifen der Flammen auf eine Produktionshalle verhindern.

Ermittlungen

Das Gebäude brannte trotzdem bis auf die Grundmauern nieder. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit laut Polizei noch nicht bekannt - verletzt wurde allerdings niemand. Die Experten des Landeskriminalamtes haben die Ermittlungen übernommen, um die Ursache zu erheben. "Die Feuerwehren Stadl an der Mur und St. Ruprecht waren in den Nachtstunden mit dem Ausräumen des Hackschnitzellagers beschäftigt", berichtet Feuerwehrsprecher Walter Horn.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen