Murau
Kulturfestival "Global Beer" wird eröffnet

Bierpapst Conrad Seidl kommt am Freitag nach Murau.
  • Bierpapst Conrad Seidl kommt am Freitag nach Murau.
  • Foto: medianet/APA/Schedl
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Ein buntes Programm wird beim Kulturfestival in Murau geboten, am Samstag wird eröffnet.

MURAU. Der Gerstensaft, der für manche die Welt bedeutet, bekommt in Murau heuer seine angemessene Beachtung. Das Kulturfestival "muraubiennal" feiert unter dem Titel "Global Beer" das historische Kultgetränk. Die Bierstadt Murau verwandelt sich bis 12. Oktober in einen kulturell-kulinarischen Hotspot und bietet den Besuchern eine Open-Air-Ausstellung von der Bierkultur rund um den Globus bis zur Braugeschichte der Stadt. Dazu kommen Theater, Lesungen, ein Film und die Galerie mit Arbeiten zum Thema „Rausch und Ekstase“ sowie delikate Festlichkeiten in Murau und auf dem Kreischberg.

Ausstellung

Rund 200 Notizen informieren in der Altstadt, entlang der Murpromenade und auf Schloss Murau der Familie Schwarzenberg kurzweilig über den Weltstar "Bier". Geschichte und Wirtschaft, Bier aus Adelshäusern und aus Klöstern, Öko-Bier und Bierkonsum, sowie Bier-Werbung mit viel Humor sind die Themen von Global Beer. Intendant Ernst Wachernig hat zudem international tätige Murauer eingeladen, individuelle Produktionen zu erarbeiten, die das kulturelle Selbstbewusstsein der Stadt weiter stärken sollen.

Der Rhythmus

Murau hat sich erstmals 2017 auf das ehrgeizige und kulturell anspruchsvolle Projekt "muraubiennal" eingelassen. Global Beer ist der zweite Durchgang und Bürgermeister Thomas Kalcher zeigt sich zufrieden: „Wir haben damit ein Format geschaffen, dass Murau in eine große Auslage stellt. "muraubiennal" ist ein wirtschaftlicher Impuls und es stärkt auch unser regionales Selbstbewusstsein.“ Vor zwei Jahren hat man rund 35.000 Besucher in Murau gezählt, die für eine Wertschöpfung von fast 1,5 Millionen Euro gesorgt haben. Die nächsten Kulturfestivals sind für 2021 und 23 geplant. Die Brauerei Murau ist beim Festival selbstverständlich mit Begeisterung dabei. Für Geschäftsführer Josef Rieberer stärkt dieses Kulturfestival das Image der Stadt und auch des Bezirkes.

Kulinarik

Die Kulinarik darf bei einem Festival dieses Formats natürlich nicht zu kurz kommen. Als Hauptdarsteller wurde dafür der Leberkäse auserkoren. Und zwar nicht irgendeiner, sondern spezielle Kreationen von Haubenkoch Erich Pucher und seinen Kollegen aus ganz Österreich. Sie alle haben sich mit dem Thema Bier beschäftigt und ihre Impressionen in ein Leberkäse-Rezept verarbeitet. Frisch produziert werden die Fleischkäse-Spezialitäten am Ort des Geschehens. Von Murauer Bier kommen drei spezielle Biere – ein Stiftsbräu, das dem Benediktinerstift St. Lambrecht gewidmet ist, und ein Kreischberg-Pils in Verbeugung vor dem Trend- und WM-Schiberg der Region sowie das „Gobal Beer“, das nach dem Anstich am 15. Juni die Welt erobern wird.

Der Bierpapst

Das Kulturfestival "Global Beer" beginnt offiziell zwar erst am Samstag, eine Audienz bei Bierpapst Conrad Seidl ist allerdings schon am Freitag möglich. Europas bekanntester Bier-Journalist "predigt" am 14. Juni ab 19.30 Uhr im Brauhaus zu Murau. Er spricht über Neuheiten aus der Welt des Bieres, solches wird dazu auch serviert. Die offizielle Eröffnung des Festivals folgt am Samstag ab 18.30 Uhr am Raffaltplatz.

Murau wird zur Bier-Hauptstadt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen