Samsonumzug Murau: Martin tanzte mit dem Riesen

220Bilder

Foto Ainerdinger

Da wurden am 15. August 2013 nicht nur die Läufe der alten Karabiner heiss. 70 Mal hieß es zum Traditionstermin Maria Himmelfahrt beim Umzug durch die Stadt und beim Arsenal Friesachertor für die Bürgergarde Murau „Zur Generaldecharge - Hoch an!“ Nach jeder der donnernden Ehrensalven absolvierte die über fünf Meter hohe, an die 70 kg schwere Samsonfigur zu den Klängen der Stadtkapelle Murau einen Ehrentanz. Auch wenn Samsonträger Martin Gavric beim Stehen oder unterwegs vier „Aufhaber“ oder „Haberer“ helfen - getanzt wird allein. Auch bergauf am Rindermarkt verzichtete er auf Unterstützung. Das Samsontragen zählt in dieser Form zum UNESCO-eingetragenen immateriellen nationalen Kulturerbe. Gardeobmann Ing. Rudolf Paschek und die Kommandanten Rudi Steinacher und Wolfram Klausinger konnten sich über hervorragenden Besuch bereits bei der einleitenden „Feldmesse“ freuen. Die „Königliche Eisenstädter Schützengesellschaft“ und neu auch eine Abordnung des „Radetzky Husarenregiment Nr. 5“ aus dem Burgenland nahmen am Umzug teil. Angesichts bevorstehender Wahlen stellte sich auch Politprominenz ein. Mehr in der Murtaler Zeitung Printausgabe.

Autor:

Hans Georg Ainerdinger aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.