Murau/Murtal
Verwirrung um geplante Massentests

Im Dezember soll die Bevölkerung getestet werden.
  • Im Dezember soll die Bevölkerung getestet werden.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Über die Corona-Massentests wurde in der Region bislang nicht informiert. Zahlen steigen wieder leicht an.

MURAU/MURTAL. Die Regierung hat eine neue Strategie gegen Corona. Mit Massentests sollen asymptomatische Personen großflächig herausgefiltert werden. Der grobe Fahrplan ist bereits bekannt: Ab Anfang Dezember sollen Schlüsselpersonen wie Schul- und Pflegepersonal getestet werden, kurz vor Weihnachten ist dann die Bevölkerung an der Reihe.Das Problem daran: Weder die Behörden noch das Rote Kreuz in der Region sind bislang über den genauen Ablauf informiert - und das sind unbestritten Schlüsselspieler im Kampf gegen die Pandemie.

Viele Fragen

In der Bezirkshauptmannschaft Murau wird deshalb eine weitere Frage aufgeworfen: Müssen nach positiven Fällen dann Contact Tracing und Ausstellung der Bescheide durchgeführt werden? „Wenn es dabei viele positive Fälle gibt, sind wir dazu nicht in der Lage“, sagt Bezirkshauptmann Florian Waldner. „Wir sind jetzt schon dauernd über dem Limit. Da wurde der zweite Schritt anscheinend noch nicht bedacht.“

Zahlen steigen

Nach einer leichten Entspannung zu Wochenbeginn, sind seit Mittwoch die Coronazahlen in der Region wieder gestiegen. Insgesamt 108 neue Fälle sind von der Landessanitätsdirektion gemeldet worden. Damit gibt es in Murau derzeit 221 aktiv Infizierte und im Bezirk Murtal 730 (Stand: Donnerstag, 26. November). Der Bezirk Murau hat inzwischen die höchste 7-Tages-Inzidenz (neue Coronafälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner) des Landes. Murtal folgt hinter Voitsberg an dritter Stelle.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen