Heimvorteil voll genützt

Patrick Pirker durfte an seinem 31. Geburtstag den Meistertitel mit dem Sachendorfer Team feiern.
2Bilder
  • Patrick Pirker durfte an seinem 31. Geburtstag den Meistertitel mit dem Sachendorfer Team feiern.
  • Foto: RIPU
  • hochgeladen von Fritz Meyer

Die Sachendorfer
Lokalmatadore
sicherten sich den Reit-Meistertitel.

Die steirische Reitsportelite gab sich im Rahmen der Steirischen Meisterschaft im Springen für Mannschaften auf der Anlage der Familie Mylius in Sachendorf ein Stelldichein. Für die Organisation und perfekte Durchführung der Titeljagd waren die Funktionäre des Sportunion Reitclubs Sachendorf unter der Regie von Petra, Alexander und Peter Mylius verantwortlich.

Neben der Meisterschaftsentscheidung, sie umfasste sechs Teilbewerbe, gelangten an den drei Turniertagen insgesamt 22 Springprüfungen zur Austragung, wobei rund 230 Pferde im Parcourseinsatz standen. 15 Mannschaften haben die Meisterschaften in Angriff genommen. Geritten wurde in den Klassen A, L und LM.

Seriensieger disqualifiziert
Der Seriensieger RC Markus aus Gniebing peilte unter der Regie von Markus Saurugg seinen fünften Meistertitel in Serie an, doch nach der dritten Teilprüfung wurden die Oststeirer in Führung liegend disqualifiziert, nachdem ein verletztes Pferd dem Reglement nicht entsprechend aus Sachendorf zurück in den Stall des Reitklubs transportiert wurde. Nach diesem Knalleffekt matchten sich bis zum letzten Umlauf des sechsten Teilbewerbes der RC Raaba und das Einserteam des Veranstalterklubs Sportunion Reitclub Sachendorf um die Goldmedaille.

Nachdem es in der Klasse A im vierten Teilbewerb für die Hausherren einen Rückschlag gab und die Grazer Equipe zwei Umläufe vor Ende der Meisterschaft fast wie der sichere Sieger ausgesehen haben, spielten Ute Berger und Patrick Pirker ihre ganze Routine aus und schlugen mit fehlerfreien Ritten und eindrucksvollen Siegen in den beiden ausständigen Bewerben zurück. Damit brachten sie die Sachendorfer-Equipe wieder auf Meisterkurs. Patrick Pirker hat sich mit dem steirischen Mannschaftsmeistertitel an seinem 31. Geburtstag das schönste Geschenk selbst gemacht. Pirker, Anna Maria Dietrich (beide Klasse LM), Ute Berger, Ewald Bartoschek (beide Klasse L), Uwe Hubmann und Christina Friedl (beide Klasse A) waren sich am Ende einig, das es nichts Schöneres gibt, als vor eigenem Publikum und in der Gemeinschaft zu gewinnen. Dementsprechend hat sich das Sextett auch gemeinsam und freiwillig zur Meistertaufe in den Wassergraben gestürzt.

Mit dem RC Farrach-Kaltenegger (Nicole Gscheider, Sandrina Harrer, Clara Kaltenegger, Evamaria Nowak, Michele Puch/8.) und der Sportunion Reitclub Sachendorf-Zweiermannschaft (Marina Marschalek, Günter Schifferl, Lisa Diethard, Barbara Handl/10.) schafften noch weitere Murtal-Teams einen Top-Ten-Rang in der Meisterschaft.

Am Ende der drei Turniertage war bei Petra Mylius die Freude sowohl aus sportlicher, als auch organisatorischer Sicht groß: „Es ist schon einige Jahre her, als wir unseren letzten Meistertitel feiern durften, daher bringt so ein Erfolg viel Motivation im gesamten Verein. Eine Goldmedaille zu Hause motiviert unsere Jugend und Junioren. Dass es organisatorisch sehr erfolgreich gelaufen ist, ist zusätzlich erfreulich. Der Wettergott hat es mit uns gut gemeint und wir haben tolle Turniertage erlebt. Danke an die vielen freiwilligen Helfer die uns unterstützt haben und an alle Teilnehmer aus der Region und darüber hinaus“.

Beste Arbeit haben einmal mehr die Parcoursbauer Hans Jörg Platzer und Ulfried Trausner sowie die Damen in der Meldestelle, das Richterkollegium und der Parcourstrupp geleistet.

Stockerlplätze der Murtaler
Siege: Michele Puch (Reitklub Farrach-Kaltenegger/Bani Bu Ali), Marina Marschalek (Sportunion Reitclub Sachendorf/Carusos Boy Z), Uwe Hubmann (Sportunion Reitclub Sachendorf/Challenger 5), Jennifer Schmalzer (Reitklub Farrach-Kaltenegger/Kenzo Des Texas), Günter Schifferl (Sportunion Reitclub Sachendorf/White Sir Van Het Goor), Theresa Purgstaller (HRSV Zeltweg/Nerbec), Christina Friedl (Sportunion Reitclub Sachendorf/Lillifee 5), Lisa Schmedler (Sportunion Reitclub Sachendorf), Ute Berger (Sportunion Reitclub Sachendorf/Garejev M), Patrick Pirker (Sportunion Reitclub Sachendorf/Princess of Con B). 2. Plätze: Sarah Gröbl (Reitklub Farrach-Kaltenegger/Florine), Nadine Steinberger (HRSV Zeltweg/Waldfee 19), Patrick Pirker (Sportunion Reitclub Sachendorf/Landstern 5/2x), Anna Maria Dietrich (Sportunion Reitclub Sachendorf/Ravilla), Lukas Weiss (Dressurreitzentrum Aichfeld/Charisma 19), Christina Friedl (Sportunion Reitclub Sachendorf/Lillifee 5). 3. Plätze: Lukas Weiss (Dressurreitzentrum Aichfeld/Charisma 19), Evamaria Nowak (Reitklub Farrach-Kaltenegger/Billy 10), Alicia Jantscher (Obersteirischer RC Maier zu Hof/Carnaby‘s Street), Patrick Pirker (Sportunion Reitklub Sachendorf/Princess of Con), Yasmin Fössl (HRSV Zeltweg/Sunny 47), Ute Berger (Sportunion Reitclub Sachendorf/Contessa‘s Goldmarie HA), Michele Puch (Reitclub Farrach-Kaltenegger/Quen Dira T On).

Patrick Pirker durfte an seinem 31. Geburtstag den Meistertitel mit dem Sachendorfer Team feiern.
Ute Berger bewies mit einem fehlerfreien Umlauf Nervenstärke.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen