Schicksalsschlag
Karl Schmidhofer tritt als ÖSV-Präsident zurück

Karl Schmidhofer gab seinen Rücktritt bekannt.
  • Karl Schmidhofer gab seinen Rücktritt bekannt.
  • Foto: GEPA pictures
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Der Murauer musste nach nur 100 Tagen den Rücktritt von seiner neuen Funktion bekanntgeben.

MURAU. So überraschend wie er gekommen ist, so scheidet er auch wieder aus. Nach nur knapp drei Monaten als ÖSV-Präsident hat Karl Schmidhofer am Donnerstag seinen Rücktritt von dieser Funktion erklärt. Grund dafür ist ein schwerer Schicksalsschlag innerhalb der Familie des Murauers, wie der Schiverband bekannt gab. 

Schicksalsschlag

Konkret handelt es sich um einen Schlaganfall, den der 35-jährige Sohn Schmidhofers vor wenigen Wochen erlitten hat. „Ich will nun voll und ganz meine Kraft der Familie widmen“, sagte Schmidhofer beim Mediengespräch am Innsbrucker Bergisel. „Ich darf mich bei allen für die gute Zusammenarbeit und das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken und glauben Sie mir, der Österreichische Skiverband ist auch für die Zukunft hervorragend aufgestellt“.

Reaktion

Auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hat bereits auf den Rücktritt reagiert: „Heute um die Mittagszeit hat mich Karl Schmidhofer informiert, dass er als ÖSV-Präsident aus familiären Gründen zurücktritt. Ich bedauere diese Entscheidung, aber verstehe, dass er seine Kraft nun seiner Familie widmen will und muss. Er hätte als ÖSV- Präsident gewiss sehr gute Arbeit geleistet, aber die Familie geht vor. Ich danke ihm für seine Arbeit im Parlament. Er hat seine Abschiedsrede erst vor wenigen Tagen gehalten und hat viel für die Region und die Wirtschaft geleistet", teilte er in einer Aussendung mit. Schmidhofer ist diese Woche auch wie geplant als Nationalratsabgeordneter zurückgetreten. Kurt Egger wird ihm in dieser Funktion nachfolgen.

Interimistische Führung

Mit Roswitha Stadlober wird die dienstälteste Vizepräsidentin interimistisch seine Aufgaben übernehmen. Alle weiteren Schritte werden bei einer ÖSV-Präsidiumssitzung in der kommenden Woche festgelegt. Das Tagesgeschäft wird von Generalsekretär Christian Scherer und dem bewährten Team fortgeführt.

"Das war für mich nicht erwartbar"

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen