Fritz Enzinger
Porsche mit Bekenntnis zur Formel E

Fritz Enzinger treibt das Formel E-Projekt von Porsche voran.
  • Fritz Enzinger treibt das Formel E-Projekt von Porsche voran.
  • Foto: Porsche
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Der Premium-Hersteller hat sich für die nächste Generation eingeschrieben.

OBERWÖLZ. Immer wieder wird über einen möglichen Einstieg von Porsche in die Formel 1 spekuliert - zuletzt auch beim Saisonstart in Bahrain. Fix ist aber: "Porsche setzt auf die Zukunft der Formel E", wie die Rennsportabteilung des renommierten Herstellers bekanntgab. Die Serie wird ab der Saison 2022/23 mit weiterentwickelten Rennwagen der Gen3 in eine neue Ära starten - und Porsche ist dabei.

Bekenntnis

Mit der offiziellen Einschreibung hat der Hersteller sein Bekenntnis zur Formel E und seine Philosophie unterstrichen, durch die Entwicklung elektrisch angetriebener Fahrzeuge den Grundstein für künftige Mobilitätslösungen zu legen. "Mit der neuen Generation beginnt für die Formel E das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte. Und da wollen wir auf jeden Fall dabei sein", sagt Fritz Enzinger. Der Oberwölzer ist Leiter von Porsche Motorsport und des Konzern-Motorsports der Volkswagen AG.

Erste Erfolge

Enzinger: "Aus unserer Sicht bietet die Formel E das wettbewerbsstärkste Umfeld, um die Entwicklung von High-Performance-Fahrzeugen mit Schwerpunkten auf Umweltfreundlichkeit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit voranzutreiben. Die zurückliegende Saison hat das trotz aller pandemiebedingten Einschränkungen bestätigt." Porsche hat in relativ kurzer Zeit in der Serie schon Erfolge gefeiert. Die Rennwagen der nächsten Generation sollen leichter, leistungsstärker und schneller nachladbar sein.

Fritz Enzinger und die Rückkehr nach Le Mans


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen