WM-Kombination
Siebenhofer führt vor dem Slalom

Ramona Siebenhofer geht als Führende in den Slalom.
  • Ramona Siebenhofer geht als Führende in den Slalom.
  • Foto: GEPA pictures
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Chancen auf eine Medaille für Krakauerin sind noch voll intakt.

KRAKAU. Einen knappen Vorsprung von einer Hundertstelsekunde rettete Ramona Siebenhofer in der Abfahrt für die WM-Kombination ins Ziel. Hinter der Krakauerin haben sich Ilka Stuhec (SLO) und Ragnhild Mowinckel (NOR) platziert. Die besten Chancen auf Gold werden aber Slalom-Spezialistin Wendy Holdener (SUI) zugerechnet, die mit 42 Hundertstel Rückstand auf Platz 5 liegt.

Im Vorteil

Generell werden in der Kombination die Technikerinnen bevorzugt. Vor allem auch, weil die ohnehin schon knackige Abfahrt noch einmal verkürzt wurde. "Wer eins und eins zusammenzählt weiß, dass die Technikerinnen da klar im Vorteil sind", sagte Siebenhofer bereits im Vorfeld.

Nächste Chance

Nichtsdestotrotz will die 27-jährige Murauerin beim Slalom voll angreifen, um ihr großes Ziel zu erreichen. "Bei einer Weltmeisterschaft zählen eben nur Medaillen - das muss auch das Ziel sein", erklärte Siebenhofer. Der Slalom startet um 16.15 Uhr. Am Sonntag steht zudem ab 12.30 Uhr die Abfahrt der Damen in Aare am Programm, wo Nici Schmidhofer und Siebenhofer am Start stehen werden.

Mehr dazu:
3 Fragen an Ramona Siebenhofer
Mit Harmonika und Teufelsgeige zur WM

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen