Regionalitätspreis 2020
Regionalität, die man schmecken kann

Josef Kail führt seine "Kailerei" mit viel Liebe zur Regionalität.
  • Josef Kail führt seine "Kailerei" mit viel Liebe zur Regionalität.
  • Foto: Tom Lamm
  • hochgeladen von Stefan Verderber

"Die Kailerei" ist der Regionalitätspreissieger 2020 im Bezirk Murau.

MURAU. „Erstklassige Fleisch- und Wurstwaren! Kann ich sehr empfehlen“, „Super Fleisch- und Wurstwaren zu einem fairen Preis, auch das Grillfleisch ist sehr zu empfehlen. Sehr freundliche und kompetente Bedienung!“. Solche Bewertungen von Kunden und 5-Sterne-Rezensionen erscheinen, wenn man nach „Die Kailerei“ in Murau googelt.

Publikum und Juryhaben entschieden

Kein Wunder, dass das Publikums- und Juryvoting beim WOCHE Regionalitätspreis für den Fleischereifachbetrieb aus Murau entschieden hat und sich der Betrieb den Sieg holte!Sepp und Bianca Kail bilden das Herzstück des Unternehmens, das sich im Jänner 2019 in Murau angesiedelt hat. Warum sich die Kails gerade für Murau als Standort entschieden haben, ist einfach erklärt: „Mit unserer Kailerei geht es uns um gelebte Solidarität für unseren wunderbaren Lebensraum Oberes Murtal und auch um das Bemühen, das ehrliche und nachhaltige Fleischerhandwerk in der Region zu erhalten und zu fördern“, so Fleischermeister Josef Kail.

Liebe zum Beruf

Die Liebe zu seinem - heute schon eher seltenen - Beruf ist in Josef Kails Kindheit entflammt. Sie wurde ihm sprichwörtlich in die Wiege gelegt, denn schon Vater Josef ist Fleischermeister und auch Bruder Hubert hat dasselbe Handwerk erlernt. Und diese Liebe zum Beruf schmeckt man auch. Die Spezialitäten des Hauses sind Fleisch von Rind, Schwein, Lamm, Wild und Geflügel - natürlich alles aus der Region. „Ebenso kann man bei uns regionale Räucherforellen kaufen, Jausenteller bestellen und sich durch unsere Leberkäs-Kreationen kosten. Darauf sind wir wirklich stolz“, so Kail.

Herzlichkeit

Jeder Kunde wird mit Herzlichkeit bedient und mit Kompetenz und Erfahrung beraten. Dass Regionalität kein leeres Schlagwort, sondern im Unternehmen tatsächlich gelebt wird, zeigt, dass alle Rohstoffe in und aus der Region bezogen werden. „Der Bezug der Rohstoffe aus der Region ist uns sehr wichtig. Wir haben alles was wir brauchen in Top-Qualität in unmittelbarer Umgebung. Wir zeigen auf, wie man Geschmack, Regionalität und damit Nachhaltigkeit perfekt miteinander verbinden kann“, meint Josef Kail.
Den trendigen und originellen Firmennamen „Die Kailerei“ verdankt Josef Kail übrigens Volkmar Pötsch von poetsch brandmarketing. „Wir wollten einen trendigen Firmennamen, der vielleicht auch zum Schmunzeln verleitet“, so der engagierte Unternehmer.

Bericht: Martina Bärnthaler

Die Regionalitätspreis-Sieger aus Murtal:

Herziger Neuzugang für das "Team Willi"

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen