17.04.2016, 14:50 Uhr

Der magische Anton

Einen unterhaltsamer Abend gab es am Samstag mit der letzten Aufführung des Theaterstückes von der Theaterrunde Einach - Gemeinde Stadl - Predlitz - im Dorfheim Einach. Das Stück nannte sich "Der Magische Anton" von Cornelia Willinger. Die musikalische Begleitung besorgte das "Dröscher Duo" mit Maria und Heinz Dröscher.
Der Inhalt:
Um den Wirtshausbesitzer Hermann Schober ist es schlecht bestellt: Sein Gasthof steht – dank der miserablen Küche – vor dem Konkurs und der Gerichtsvollzieher droht mit Pfändung. Die bisher immer gefügige Ehefrau Andrea entdeckt plötzlich ihren eigenen Willen und Bruder Anton sträubt sich, die schöne Obstwiese zu verkaufen. Das wäre die finanzielle Rettung für Hermann. Als er dann auch noch entdeckt, dass seine geliebte Tochter Michi ihr Jurastudium abgebrochen hat und stattdessen Landwirtschaft studiert, bricht er zusammen.
Während der Pfarrer seinem Schäfchen Hermann mit der Krankensalbung beisteht, hat der „magische Anton“ in flirrender Mittagshitze auf der besagten Obstwiese eine Vision – oder ist es eine Erscheinung? Die Auswirkungen sind jedenfalls beträchtlich.

Die Handlung spielt im Wirtshaus der Familie Schober.

Erwin Pöllitzer: Anton Schober „Der Magische Anton“
Martin Steinwender: Hermann Schober Wirt
Herta Steinwender: Andrea Schober Wirtin
Andrea Rauter: Michi Schober Tochter
Angelika Tockner: Frl. Ledermeier Lehrerin
Johannes Rauter: Egon Betzwieser Pfarrer
Josefine Dröscher: Vroni Magd
Herbert Dröscher: Roman Hinterhölzl Schweinebauer
Andreas Huber: Prantl Gerichtsvollzieher
Paul Steinwender: Spielleitung, Souffleur

Die zahlreichen Besucher spendeten viel Applaus für die Darstellung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.