24.11.2017, 13:03 Uhr

ÖKB Krakauebene erfolgreich bei Sportaktivitäten

Ortsverbandsobmann Manfred Kogler ist auch Bezirkssportreferent.

Kürzlich hielt der ÖKB Krakauebene seinen „Heimkehrersonntag“ mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche und Gedenkfeier beim Kriegerdenkmal ab. Dabei wurde den vermissten, gefallenen und verstorbenen Kameraden gedacht.

Den kirchlichen Teil leitete Ortspfarrer Josef Stuhlpfarrer, die Feierlichkeit wurde vom MV „Alpenklänge“ Krakauebene feierlich mitgestaltet.

Im GH „Stiegenwirth“ wurde anschließend die JHV abgehalten, wozu Obmann Manfred Kogler eine Vielzahl der Mitglieder und Musikkameraden begrüßen konnte. Unter den Ehrengästen waren Bgm. Gerhard Stolz, Vizebgm. Herbert Siebenhofer, Vereinskoordinator Gottfried Lintschinger, MV Obmann Norbert Stolz, Kpm. Johannes Lintschinger, BO Stv. Siegfried Feiel und mit 97 Lebensjahren das älteste Mitglied Markus Siebenhofer.
Der OV Krakauebene zählt 166 Mitglieder, davon sind noch 3 Kriegsteilnehmer. Im letzten Vereinsjahr wurde mehrmals zu Veranstaltungen und Festlichkeiten der Vereine und Pfarre ausgerückt. Besonders erwähnt wurden u.a. das Mitwirken am Weihnachtsmarkt, die Teilnahme am Vereineeisstockturnier, am Sporttag des Sportvereines und das Mitwirken bei der Faschingssitzung sowie auch die Sammlung zu Allerheiligen für das Schwarze Kreuz.

Besonders erfolgreich war man bei den ÖKB Sportveranstaltungen im Bezirk. Obmann Manfred Kogler ist im Bezirksverband als Sportreferent tätig. Beim Kleinkaliberschießen wurde der 3. Platz erreicht, ebenso beim Bezirkskegeln. Bei der Landesmeisterschaft in Luftgewehrschießen konnte Franz Tockner den 6. Platz für den Bezirk Murau erreichen. Ausgerückt wurde auch zum Bezirkstreffen in Ramingstein mit dem Musikverein und ein Ausflug zum Militärmuseum in Zeltweg rundete die Kameradschaftspflege ab.
BO Stv. Siegfried Feiel gab in seinem Grußwort bekannt, dass am 13. Jänner das nächste Bezirkseisstockschießen in Krakauebene stattfinden wird.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden

Dr. Gernot Esterl, Johannes Lintschinger, Patrick Wimmler und Gernot Moser geehrt; für 25 Jahre: Robert Siebenhofer; für 40 Jahre: Heinz Siebenhofer, Gottfried Siebenhofer; Sportschild in Bronze: Erwin Feiel; Verdienstmedaille in Gold: E-Kpm. Anton Hlebaina.
Anita Galler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.