08.11.2015, 17:44 Uhr

alaya - Schaffensmomente. Vorpremiere des Judith-Barfuss-Filmes im Hirt-Haus Scheifling

Scheifling: Hirt-Haus Atelier, |

Text/Fotos: Hans Georg Ainerdinger

Ihr Handwerkzeug hat sich Judith Barfuss an der Filmakademie geholt. Als Hardware verwendet die junge Murauer Film- und Fotoschaffende hauptsächlich eine Canon Mark II. Lange schon schwelte in ihr der Wunsch, über den Scheiflinger Bildhauer mit Europageltung Rudi Hirt einen Dokumentarfilm zu drehen. Vor drei Jahren begannen die Flammen zu lodern. Hirt hatte als Auftragswerk für einen privaten Park die Anfertigung von riesigen Marmorfüßen als Projekt bekommen. Judith Barfuss war das Symbol genug - sie begann für einen 75 Minuten langen Dokumentarfilm mit den Dreharbeiten. Und war Script-Girl, Kamerafrau, Regisseurin, Tontechnikerin in einem. Dazu auch noch mit der Vermarktung beschäftigt. Sie begleitete Rudi Hirt nach St. Giorgio di Nogaro in der Nähe von Grado und erlebte, wie der Bildhauer die per Schiff angekommenen Carrara-Marmor-Blöcke nach der alten Methode getestet hat. Mit einer Art Stimmgabel wurde da z. B. ein 28-Tonnen-Block in Schwingung gebracht, um den Stein auf Sprünge zu untersuchen: „Wenn er einen Sprung hat, klirrt das wie kaputtes Geschirr!“ Hirt hatte ein geschnitztes Holzmodell in einer Acrylglas-Box mit: Maßstabgetreu wurde so die notwendige Grösse des Marmorblocks ermittelt. Bald war ein 8-Tonnen-Block Carrara-Marmor aus Livorno abgesägt und mit Steinmetz Kala unterwegs nach Scheifling.
Als besonderes Stilmittel filmt Judith Barfuss in schwarzweiss. Sie erreicht damit eine Reduktion auf Dinge, die ihr wesentlich sind, manchmal bildgewaltige Verdichtungen.
Zur Vorpremiere waren am 7. November 2015 im Hirt-Haus einige Sponsoren und Freunde geladen. Die Österreich-Premiere findet am 20. November 2015 um 19.30 Uhr im JUFA-Kino in Murau statt. Weitere Termine: 21. 11. 14 Uhr, 28. und 29. 11. jeweils 19.30 Uhr. Siehe die Murtaler Zeitung Printausgabe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.