07.09.2015, 09:38 Uhr

Suzanne Barfuss: auf der Spur des „Mythos Mensch“

Murau: Raffaltplatz | Als Überblick zu ihren im Zeitraum 1989 bis 1992 entstandenen Arbeiten sieht die in Murau 2009 nach etlichen Urlauben seßhaft gewordene Künstlerin Suzanne Barfuss ihre Ausstellung „MythosMensch“. Am 4. September durfte sie sich anlässlich der Eröffnung über grosses Interesse an dieser Ausstellung freuen. Pendelt sie in der intensiven Farbgebung ihrer Menschen unterschiedlicher Herkunft, ihrer Mischwesen aus Träumen und Mythen wie der Zeichnung des Mädchens mit dem Papaya-Busen noch zwischen warmen, oft erdigen Farben, bevorzugt sie in ihren Keramik-Arbeiten mit indianischem Einschlag vornehmlich den schwarz-weiß-Kontrast und setzt Farbe dort umso wirkungsvoller als Ergänzung ein.
Kulturreferent Alexander Kampusch zählte in seiner einleitenden Begrüssung die vielen Talente von Suzanne Barfuss auf, die er als Bildhauerin, Malerin und Autorin gekannt hat - ihre Intentionen als Produkt-Designerin oder Lyrikerin waren ihm bisher verborgen geblieben. Er streifte auch die Foto-Bücher von Judith Barfuss und die letzte, gemeinsame Ausstellung von Suzanne und Judith Barfuss zum Thema „AndersBaum“. Die Ausstellung ist bis Ende September geöffnet. Siehe auch unsere Murtaler Zeitung Printausgabe.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.