Das würde auch der Suppenkaspar essen

Silke Kressnig zaubert Kindermenüs. Foto: KK
2Bilder
  • Silke Kressnig zaubert Kindermenüs. Foto: KK
  • hochgeladen von Murtaler WOCHE

PÖLS. Schon der Suppenkaspar im Kinderbuch-Klassiker „Struwwelpeter“ hat gemotzt. „Nein, meine Suppe ess’ ich nicht!“ Wer Kinder hat, kennt das nur zu gut. Es gibt sie einfach die Phasen, in denen die Kleinen partout nichts essen, was bei Mama auf den Tisch kommt. Auch Silke Kressnig hat diese Erfahrung gemacht. Söhnchen Jonas hat vieles verschmäht, was sie ihm vorgesetzt hat. Da half auch der Klassiker: „Ein Löffel für die Mama, ein Löffel für den Papa...“ nicht mehr. „Der Kinderarzt hat damals gemeint, ich soll ihm sein Essen entsprechend herrichten“.

Kindgerecht

Für die gelernte Gastronomiefachfrau ein Ansporn. „Ich hab mich an den Spruch: „Das Auge isst mit“ erinnert und begonnen, das Frühstück kindgerecht zu gestalten. Mit Erfolg. Der Toast wurde halbiert, bekam Augen aus Paprika und Blaubeeren und Zähne aus Käsestreifen. Ihre Kreation hat Silke damals – just for fun - auf ihrem Instagram Account gepostet. Und genau dieses Posting hat für Aufsehen gesorgt und Silke viele positive Kommentare und Nachrichten beschert.

Fangemeinde

„Das Feedback war toll und viele haben gefragt, ob ich nicht auch mal ein Mittagessen posten kann“. Gesagt, getan. Wenige Tage später sah man einen kleinen Vogel in einem Nest aus Pasta auf Instagram. Seitdem hat Silke eine virtuelle Fangemeinde gewonnen und innerhalb kürzester Zeit über 3.000 Follower generiert. Und auch die ersten Kooperationen mit Firmen haben sich schon angebahnt. „Ich freue mich auf alles was kommt, denn wenn ich etwas mache, dann zu 200 Prozent“.

Kreativ

Ihre kreative Ader hat die Pölserin von ihrem Papa – das Handwerkszeug hat die hübsche Zweifachmama in ihrem Job gelernt. „Die Arbeit in der Gastronomie hat mir immer Spaß gemacht“, so Silke, die vor der Babypause im Landhaus Wilhelmer gearbeitet hat. Mittlerweile vergeht kein Tag, an dem Silke nicht eine Kreation zaubert und online stellt. Auf den Tellern ihrer Söhne landeten schon Supermario, die Simpsons, Pikachu, Peppa Wutz u.v.a.

Ideen

Beim Schlafengehen kommen Silke die Ideen – deshalb liegen Block und Kugelschreiber griffbereit am Nachtkästchen. Aktuell wird sonntags überlegt, was in der kommenden Woche gekocht wird und welche Lebensmittel verarbeitet werden. „Bei mir wird nichts weggeworfen“, so die Foodbloggerin, die auch schon im Kindergarten von Jonas beim Eltern-Kochtag ihr Talent unter Beweis stellen konnte. Dass die Kids begeistert waren, versteht sich von selbst.

Zur Person

Silke Kressnig ist 25 Jahre alt, wohnt in Pöls-Oberkurzheim und ist Sternzeichen Krebs.
Familienstand: verheiratet mit Florian Kressnig, zwei Kinder - Jonas (6) und Leon (9 Monate)
Die Gastronomiefachfrau betreibt unter _silke__ ihren Instagram-Account.
Hobbys: Familie, Lesen.

Silke Kressnig zaubert Kindermenüs. Foto: KK
Die Simpsons kommen auf´s Teller. Foto: KK

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen