Die dritte Music Night 2017 - ein (feucht)fröhliches Vergnügen

92Bilder

Fotos: Michael Blinzer

- Die kalte Dusche von oben tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Die vielen Besucher stürmten regelrecht die verschiedenen Lokale und verlegten die Partynacht einfach ins Innere - egal ob mit oder ohne Live-Musik.

Dabei war es doch nur ein kurzer aber intensiver Regen, der dennoch für viele Bands ein jähes Ende der Music Night bedeutete.

Ein Streifzug durch die Lokale zeigte aber, dass gerade für die Besucher die Music Night dadurch noch lange nicht verloren war. Während in der Kastanienbar auf DJ-Musik umgestellt wurde, gab es im Don Camillo im Inneren weiter Live-Musik. Auch beim Turm wurde weiterhin auf Live-Musik gesetzt und in der K-Bar ging es durch den DJ Sound ebenfalls alles andere als ruhig zu. Beim Bachwirt setzte zwar die Live-Musik angesichts des Unwetters aus, die vielen Besucher machten es sich aber dennoch im Lokal gemütlich und genossen dort leckeres Essen und eine tolle Partynacht. Selbst beim Pub Phönix konnte das Gewitter der guten und lockeren Stimmung nichts anhaben und so bleibt es unterm Strich sicherlich nicht die wetterschönste oder besucherstärkste, aber dennoch erfolgreiche und für viele nicht die letzte Music Night im heurigen Jahr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen