NIEDERWÖLZ
Gelebtes Brauchtum am Maxlaunmarkt

Jungmusikerinnen des Musikvereines Niederwölz. Fotos Pfister
337Bilder
  • Jungmusikerinnen des Musikvereines Niederwölz. Fotos Pfister
  • hochgeladen von Wolfgang Pfister

Ein Höhepunkt am Maxlaunmarkt in Niederwölz ist jedes Jahr das feierliche Austragen der Marktfreyung. Nach der hl. Messe in der Pfarrkirche ist Treffpunkt beim Stinglbauerhaus der Familie Koller. Dort wird die festliche geschmückte Freyungsstange aufbewahrt. Der neue Pfarrer Ciprian Sascau spendete im heurigen Jahr erstmals den kirchlichen Segen im Rahmen der Maximilians-Prozession, die in den letzten Jahren ebensfalls zu einem fixen Bestandteil des Brauchtums geworden ist. Im Jahr 2013 wurde das Jahr für Jahr gelebte Austragen der Marktfreyung mit Verlesen der Markturkunde am Hauptplatz vor dem Gemeindeamt von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe erhoben.
Mit dabei sind alle Vereine des knapp mehr als 600 Einwohner zählenden Ortes und damit so gut wie alle Niederwölzerinnen und Niederwölzer.
Bis zuletzt ein Geheimnis bleibt, wer als Maxlauner aus der Haustüre stürmt. Im heurigen Jahr wurde diese besondere Ehre dem Kommananten der FF Niederwölz, HBI Dieter Horn, zuteil. Er darf damit während des Maxlaunmarktes alle weiblichen Besucherinnen abhalsen. Die mit Farbe geschminkten Wangen des Maxlauners hinterlassen damit sichtbare Spuren bei den Damen, denen damit fortan das Glück hold sein soll.
Mehr Informationen über das Geschehen am 4 Tage dauernden Maxlaunmarkt finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer nächsten Murtaler Zeitung.

Autor:

Wolfgang Pfister aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.