Hektisches Getriebe beim Raiffeisen-Weltspartag

92Bilder

Fotos: Heinz Waldhuber -

Das große Schwein unter dem Arm war zum „Schlachten“ bereit. Wieviel diesmal wohl drinnen ist, war die packende Frage der Kids, die aus Anlaß des diesjährigen Weltspartages den Weg in die Raiffeisenbank Judenburg gefunden hatten, wo hektisches Getriebe herrschte. Zwischen bunten Luftballons ging’s zu den Schaltern, wo eifrig gezählt und gebucht wurde. Aber nicht nur die Kids waren in diesen Tagen auf den Beinen, auch zahlreiche Erwachsene nutzten die Chance, sich von der Judenburger Bank für ihre Treue ausgiebig belohnen zu lassen. Wie in den vergangenen Jahren waren die Murtaler Bäuerinnen eingeladen, ihre hausgemachten Produkte nicht nur vor Ort zur Verkostung zu bringen. Mehr dazu lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen