Miss Austria: An Erfahrung gewonnen

Magdalena Leitner (l.) und Andrea Jörgler beim Finale. Foto: MAC/Conny Pail
  • Magdalena Leitner (l.) und Andrea Jörgler beim Finale. Foto: MAC/Conny Pail
  • hochgeladen von Stefan Verderber

MURAU. Die Entscheidung ist gefallen. Die neue Miss Austria heißt Celine Schrenk und kommt aus Niederösterreich. Für die Steiermark gab es bei der Wahl im Casino Baden am Donnerstag erneut nichts zu holen. Platz 2 ging an Sarah Chvala aus Wien vor Bianca Kronsteiner aus Oberösterreich.

Bilanz

"Sowohl die Erfahrungen der Miss Styria-Wahl als auch alles, was wir durch die Teilnahme an der Miss Austria-Wahl gelernt haben, kann uns keiner mehr nehmen. Ebenso die Coachings Shootings, Kontakte und vieles mehr", sagten Miss Styria Andrea Jörgler und Vize-Miss Styria Magdalena Leitner im Anschluss.

Geschmacksache

Die 23-jährige Murauerin hat schon im Vorfeld erklärt: "Das ist reine Geschmackssache der Jury, es gibt soviele unterschiedliche Typen unter den Mädels“. Die Enttäuschung dürfte sich also in Grenzen halten. Immerhin ist sie noch bis 2018 als Vize-Miss Styria im Einsatz.

Kickboxen vor der Miss-Wahl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen