Spartage 2015 der Raiffeisenbanken im Zirbenland

68Bilder

Die heurigen Spartage standen bei den Raiffeisenbanken im Zirbenland nicht nur im Zeichen des Sparens. Die vielen persönlichen Gespräche mit den Kunden wurden genutzt, um über die geplante Verschmelzung der Raiffeisenbank Judenburg und der Raiffeisenbank Obdach-Weißkirchen zu informieren.

Während die Kunden bereits traditionellerweise wieder mit bäuerlichen Köstlichkeiten aus heimischer Herstellung beschenkt wurden, gab es heuer auch für unsere jungen Sparer erstmalig ausschließlich hochwertiges, umweltschonendes und nachhaltiges Spielzeug aus österreichischer bzw. europäischer Produktion, welches größtenteils aus Holz besteht. Damit wurde ein entscheidender Schritt gesetzt, um die heimische Wirtschaft zu unterstützen und Nachhaltigkeit zu fördern.

Ein Höhepunkt der Spartage in den Raiffeisenbanken im Zirbenland war die "Lange Nacht des Sparens" am Mittwoch, 28. Oktober 2015, bei welcher die Öffnungszeit bis in den Abend hinein ausgedehnt wurde. Gemeinsam mit Kunden wurde in gemütlicher Atmosphäre mit Getränken und einer kleinen Stärkung sowie einem Animationsprogramm für unsere jungen Sparer der Beginn der Spartage gefeiert.

Autor:

Anita Hartleb aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.