Airpower: Mit Sicherheit gepunktet

Einer der Schützenpanzer am Airpower-Gelände. Foto: Bundesheer/Giessauf
3Bilder
  • Einer der Schützenpanzer am Airpower-Gelände. Foto: Bundesheer/Giessauf
  • hochgeladen von Stefan Verderber

ZELTWEG. "Haben Sie Waffen oder Messer mit?" Freundlich, aber bestimmt wurde jeder einzelne der rund 300.000 Airpower-Besucher am Eingang von Milizsoldaten des Jägerbataillons empfangen. Gefährliche oder sperrige Gegenstände mussten diesmal draußen bleiben. Bilanz: "Es mussten nur wenige Regenschirme und vereinzelt Taschenmesser konfisziert werden."

Familienfest

Das Sicherheitskonzept der Veranstalter ist voll aufgegangen. Projektleiter Oberst Peter Schinnerl durfte am Ende viel Lob entgegennehmen. "Keine besonderen Vorkommnisse" wurden zum Ende der Veranstaltung gemeldet. Die Airpower war das propagierte friedliche Familienfest, als das es auch beworben wurde.

Vier Panzer

Erstmals zum Einsatz gekommen sind bei der Flugshow vier Schützenpanzer des Bundesheeres, die an neuralgischen Stellen rund um den Fliegerhorst stationiert waren. Eine zusätzliche Maßnahme, die außerdem die Stärke des Bundesheeres zum Ausdruck bringen und das subjektive Sicherheitsgefühl der Besucher stärken sollte. Bei Veranstaltungen des Bundesheeres wird man diese Panzer künftig öfter sehen.

Fortschritt

Am Gelände selbst demonstrierte das Bundesheer auch Fortschrittlichkeit. So waren einige Soldaten in Elektroautos unterwegs, andere kurvten mit Segways durch das Gelände. Vielen Besuchern hat das gefallen und so mussten die Soldaten für einige Fotos herhalten.

Airpower: Besucher aus WC befreit
Nächste Airpower für 2019 geplant

Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.