Die Eurofighter heben ab

Die Eurofighter heben zu Überschallflügen ab. Foto: Bundesheer/Gorup
  • Die Eurofighter heben zu Überschallflügen ab. Foto: Bundesheer/Gorup
  • hochgeladen von Stefan Verderber

MURTAL. Auf etwas lautere Tage müssen sich die Murtaler in den kommenden Wochen wieder einstellen. Von 28. Mai bis 8. Juni trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich, wie das Militärkommando Steiermark bekanntgab.

Koordination

Pro Tag sind dabei zwei Überschallflüge zwischen 8 und 16 Uhr vorgesehen.
„Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu, den sicheren Flugbetrieb auch weiterhin bei allen Einsatzfällen aufrecht zu halten“, schreibt das Militärkommando in einer Aussendung. Zweck des Trainings ist die Koordinierung zwischen Militärpiloten, Radarleitoffizieren und der zivilen Flugsicherung. Zudem können die Piloten so unter realen körperlichen Belastungen trainieren, die im Simulator so nicht dargestellt werden können.

Maßnahmen

Die Fluggebiete werden in Zusammenarbeit mit der zivilen Flugsicherung festgelegt. Um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten, wird in großen Höhen geflogen. Zudem werden verschiedene Maßnahmen zur Reduzierung der Geräuschbelastung getroffen. An Samstagen und Sonntag sowie zwischen 11.30 und 13.30 Uhr gibt es beispielsweise keine Überschallflüge. In letzter Zeit gab es laut Bundesheer vermehrt Beschwerden bei Überschallflügen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen