Murtal
Die Städte steuern durch die Krise

Die Fraktionsführer treffen sich regelmäßig in Judenburg.
3Bilder
  • Die Fraktionsführer treffen sich regelmäßig in Judenburg.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Judenburg und Knittelfeld schnüren Soforthilfepakete. Bauernmärkte dürfen offen bleiben.

MURTAL. Die Stadtgemeinde Judenburg stellt der Wirtschaft ein Soforthilfepaket zur Verfügung. Das wurde am Freitag in einer Fraktionsführersitzung beschlossen. In diesem Gremium kommen seit Beginn der Krise regelmäßig die Parteivorsitzenden der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen im Rathaus zusammen.

Mieten ausgesetzt

Vorerst wird für einen Monat auf die Mieteinnahmen der Geschäfte verzichtet, die sich direkt bei der Stadt eingemietet haben und aufgrund der aktuellen Situation schließen mussten. Zudem wird es Erhebungen bezüglich der Umsätze und der Kommunalsteuer der Geschäfte geben. Im Anschluss soll über eine weitere Wirtschaftsförderung beraten werden. Alle Mahnverfahren werden vorerst ausgesetzt. "Gemeinsam werden wir diese Krise gut überstehen", lässt Bürgermeister Hannes Dolleschall ausrichten.

Maßnahmen

Auch in Knittelfeld wurden bereits umfassende Maßnahmen getroffen. In der Eisenbahnerstadt wurden die Geschäftsmieten für stadteigene Mieter bereits zu Beginn der Woche ausgesetzt. "Wir hoffen, dass viele unserem positiven Beispiel folgen", sagt Bürgermeister Harald Bergmann. Zudem wurden Hilfspakete mit Grundversorgungsmitteln geschnürt und eine Einkaufsplattform ins Leben gerufen.

Freiwillige Helfer

Die Unterstützung von freiwilligen Helfern ist diesbezüglich in Knittelfeld gefragt. Bergmann: "Es haben sich schon einige gemeldet. Ich denke, dass es wöchentlich mehr werden und auch der Bedarf steigen wird." Zudem hat der Krisenstab in Knittelfeld weitere Vorbereitungen getroffen: Derzeit werden Krisenwohnungen vorbereitet und mögliche Lazarett-Standorte wurden an das Land gemeldet. Das Kulturhaus und städtische Schulen kommen dafür in Frage.

Bauernmärkte

In Spielberg wurde eine Hotline für Unterstützungsmaßnahmen eingerichtet. In Zeltweg wird das über das Bürgerserviceprojekt "Zeltweg Mobil" abgewickelt. Unklarheit herrschte zuletzt darüber, ob die örtlichen Bauernmärkte über die Bühne gehen dürfen. Dazu gibt es mittlerweile eine Klarstellung vom Ministerium: "Bauernmärkte, Hofläden und Direktvermarkter bleiben offen", heißt es darin. Der Frischemarkt in Zeltweg findet ebenso weiterhin statt wie der Bauernmarkt in Knittelfeld. In Judenburg wird von Woche zu Woche entschieden.

Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen