Murau/Murtal
Erstmals über 1.000 aktiv Infizierte

Die Ampel steht in der Region nach wie vor auf Rot.
  • Die Ampel steht in der Region nach wie vor auf Rot.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Ein Auf und Ab im Murtal, in Murau lässt der Abwärtstrend auf sich warten.

MURAU/MURTAL. "Es hat wieder einige Neuinfektionen gegeben, aber auch einige genesene Personen", berichtet Bezirkshauptmann-Stellvertreter Peter Plöbst über eine hohe Corona-Dynamik im Bezirk Murtal. Samstag und Sonntag wurden insgesamt 112 weitere Coronafälle im Bezirk gemeldet. Die Zahl der aktiv Infizierten ist damit auf 779 gestiegen (Stand: Montag, 30. November).

Kein Trend

"Es ist ein ständiges Auf und Ab - da ist kein wirklicher Trend zu erkennen", sagt Plöbst. Tatsächlich wurden etwa am Samstag 92 neue Fälle registriert, während es am Sonntag und auch Montag bislang deutlich weniger waren. Plöbst: "An einem Tag können wir uns über niedrige Zahlen freuen und am nächsten ist es dann wieder sehr zäh".

Hohes Niveau

"Auf hohem Niveau geblieben", sind die Coronazahlen laut Bezirkshauptmann Florian Waldner in Murau. Derzeit werden 259 aktiv Infizierte gelistet. In der Region (Murau und Murtal) gibt es somit aktuell 1.038 aktive Coronafälle. Zudem weisen beide Bezirke die derzeit höchste 7-Tages-Inzidenz (Neuerkrankte der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner) der Steiermark auf.

Verbindung

"Wir können uns das selbst nicht ganz erklären", sagt Waldner. "Der Abwärtstrend lässt auf sich warten." Er vermutet, dass sich die Murauer aufgrund der anfangs guten Zahlen zu sehr in Sicherheit gewogen haben. Hohe Zahlen gibt es außerdem in den Nachbarbezirken Tamsweg und St. Veit. Waldner: "Da gibt es natürlich viele Verbindungen".

Vorbereitungen für Massentests

Derzeit laufen in beiden Bezirken die Vorbereitungen für die Massentests auf Hochtouren. Am 5. und 6. Dezember sind Lehrpersonal und Polizisten an der Reihe. In Murau wird in der WM-Halle getestet, in Judenburg in der Lindfeldhalle. Für die (freiwilligen) Tests aller Bürger am 12. und 13. Dezember sind dann zusätzliche Standorte vorgesehen. Im Bezirk Murau wird dann etwa in drei bis fünf Hallen getestet - je nach Personal, das dafür zur Verfügung steht. "Das wird ein großer Aufwand für uns, weil einige positive Tests zu erwarten sind", sagt Florian Waldner.

So laufen die Massentests in der Region

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen