Red Bull Ring
Formel 1 soll noch länger in Spielberg fahren

Didi Mateschitz: "Es wird kein großes Problem sein zu verlängern."
2Bilder
  • Didi Mateschitz: "Es wird kein großes Problem sein zu verlängern."
  • Foto: Ripu
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Didi Mateschitz persönlich sagt: "Ein solches Projekt ist langfristig gedacht."

SPIELBERG. Red Bull hat zwei Formel 1-Teams, eine eigene Rennstrecke und seit 2014 einen Grand Prix. Kein Wunder also, dass der Konzern für die Formel 1-Bosse von Liberty Media ein Big Player ist. Nach dem Österreich-Rennen am 5. Juli läuft heuer der noch unter Bernie Ecclestone geschlossene Vertrag mit Spielberg eigentlich aus.

Verlängerung

Für eine Verlängerung wird allerdings im Hintergrund längst gesorgt. Das hat Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz diese Woche höchstpersönlich in einem seiner seltenen Interviews bestätigt: „Da schätze ich schon, dass wir weitermachen. Ein solches Projekt ist langfristig gedacht. Wir haben die MotoGP im Vorjahr um fünf Jahre verlängert. Chase Carey (Anm.: Liberty Media) ist ja gern bei uns und will den österreichischen Grand Prix weiter haben. Also wird es kein großes Problem sein zu verlängern“, sagte Mateschitz gegenüber dem Sportportal „Laola 1“ und den "Salzburger Nachrichten".

Neue Wege

Die heimischen Formel 1-Fans dürfen sich also darüber freuen, dass Spielberg noch länger im Kalender stehen wird. Auch Red Bull-Motorsportberater Helmut Marko hat sich vor wenigen Wochen bereits dahingehend geäußert. Eine Selbstverständlichkeit ist das zu diesem Zeitpunkt nicht. Die neuen Rechteinhaber von Liberty Media versuchen neue Wege zu gehen und forcieren sowohl neue Märkte als auch Stadtkurse. Dafür wird die Anzahl der traditionellen Formel 1-Rennen in Europa eher zurückgeschraubt, da eine gewisse Anzahl an Rennen pro Saison nicht überschritten werden soll.

Gutes Zeichen

Mit Red Bull im Hintergrund muss sich Spielberg dahingehend allerdings keine Sorgen machen. Ein positives Zeichen ist auch, dass Red Bull Racing den Vertrag mit Motorenpartner Honda bis Ende 2021 verlängert hat. In der nächsten Saison warten grundlegende Regeländerungen, die sich die Teams immer ganz genau ansehen. „Wir haben noch zwei Saisonen Zeit zur Entscheidung. Die ist auch abhängig von unseren Leistungen“, sagt Mateschitz dazu.

Um Titel kämpfen

Die waren zuletzt vor allem in Spielberg ansprechend: Max Verstappen konnte zweimal hintereinander im Murtal gewinnen. Heuer will Red Bull um den Weltmeistertitel mitkämpfen. Da dürfte die Vertragsverlängerung mit Spielberg längst unter Dach und Fach sein. Der 5. Juli ist jedenfalls ein heißer Tipp für die offizielle Bekanntgabe.

Vertrag mit Spielberg vorzeitig verlängert
Didi Mateschitz: "Es wird kein großes Problem sein zu verlängern."
Die Formel 1 fährt heuer am 5. Juli in Spielberg.
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen