Jungpriester Ulrich Kogler von Bevölkerung gefeiert

99Bilder

Fotos: Heinz Waldhuber -

Seine Heimat ist St.Oswald-Möderbrugg – und die feierte Ulrich Kogler am vergangenen Wochenende. Der 29jährige Jungpriester konnte am Sonntag seinen Primizgottesdienst absolvieren, also seine erste selbst zelebrierte Messe. Die Glückwünsche der Marktgemeinde Pölstal und der Vereine gingen ihm bereits am Freitag zu, als sich die halbe Ortschaft im Oswaldistadl versammelte. Unter Vorantritt des Musikvereines St.Oswald-Möderbrugg mit Kapellmeister Thomas Pöllinger waren Feuerwehren, Kameradschaftsbund, Landjugend und andere Vereine gekommen, um „ihren“ Jungpriester einen guten Start in seine Laufbahn als Geistlichen zu wünschen. - Mehr dazu lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen