Le Mans lebt in Spielberg auf

Der Ferrari 512S aus dem Jahr 1969. Foto: Ferrari
2Bilder
  • Der Ferrari 512S aus dem Jahr 1969. Foto: Ferrari
  • hochgeladen von Stefan Verderber

SPIELBERG. Es ist schon eine kleine Tradition - auch wenn sie erst seit drei Jahren gepflegt wird. Seit der Rückkehr der Formel 1 nach Österreich bekommen auch die Legenden am Grand Prix-Wochenende stets ihren großen Auftritt. Das wird sich natürlich auch heuer nicht ändern.

Legendär

Bei der Legends Parade am Red Bull Ring wird diesmal Le Mans-Feeling aufkommen. Die Rennfahrer-Ikonen sind heuer in legendären Boliden des berühmten 24-Stunden-Rennens am Start. Vom Zwölfzylinder-BMW über den Porsche 917K bis hin zu Ferrari 512S und Bentley Speed 8 sind einige Schmankerl dabei.

Schmuckstücke

Diese Schmuckstücke möchten natürlich auch entsprechend gesteuert werden. Und dafür sind unter anderem Gerhard Berger im BMW, Jean Alesi im Ferrari, Neel Jani, Helmut Marko und Hans-Joachim Stuck im Porsche zuständig. Mark Webber pilotiert außerdem den aktuellen Porsche 919 Hybrid, mit dem er und Teamchef Fritz Enzinger aus Oberwölz die letzten Rennen dominiert haben.

"Das ist nichts für schwache Nerven"

Info

Der Formel 1-Grand Prix von Österreich findet heuer von 7. bis 9. Juli am Red Bull Ring in Spielberg statt.
Infos und Tickets gibt es hier

Der Ferrari 512S aus dem Jahr 1969. Foto: Ferrari
Mark Webber pilotiert den Porsche 919 Hybrid. Foto: Porsche

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen