„Der keusche Lebemann“ hatte im JuThe Premiere
Lieber einen Mann mit Erfahrung

90Bilder

Margit A. Dürschmid hat die Komödie von Franz Arnold und Ernst Bach „Der keusche Lebemann“ für das JuThe bearbeitet. Am 9. Juni ´19 war die mit viel Applaus bedachte Premiere. Dürschmid führt auch gleich Regie und schlüpft für diese temporeiche, mit spritzigen Dialogen gewürzte Komödie in die Rolle der Fabrikantensgattin Regine Seibold. Die hat mit ihrem lieben Mann ihre liebe Not. Denn mit der Treue hält er es nicht so genau. Karl Lach spielt mit Überzeugungskraft diesen Fabrikanten. Dem sich alle Haare aufstellen, als seine Tochter Gerti - gespielt von Sabrina Haingartner - aus Berlin heimkommt und gleich ihren Freund Heinz Fellner vorstellt, der aus reichem Haus stammt, viel Erfahrung, Geld und Scheu vor Arbeit mitbringt. Christian Kogler kostet diese Rolle voll aus. Siehe Printausgabe der Murtaler Zeitung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen